Im Lichterglanz: Impressionen vom Weihnachtsmarkt in Montreux.

Lichtermeer: Montreux in Feststimmung

Wenn am Ufer des Genfersees die Zuckerbäcker ihre Marktstände aufschlagen, leuchten nicht nur Kinderaugen.

http://www.coopzeitung.ch/Lichtermeer_+Montreux+in+Feststimmung Lichtermeer: Montreux in Feststimmung

Damit es gleich gesagt ist: Nein, ich glaube nicht mehr an den Weihnachtsmann. Auch bin ich nicht wirklich ein Weihnachtsmarktfan. Und so könnte ich jetzt gut schnöden über Kitsch und Kommerz bei derartigen Anlässen sowie über den ausufernden Genuss von Glühwein.

Doch dann stehe ich da am Genfersee, hinter mir das laute Treiben des Weihnachtsmarkts «Montreux Noël», in dem sich Christmas-Evergreens mit Neapolitanischer Tarantella mischen – Gastland Italien lässt grüssen – und wo typisch waadtländischer Raclette- und Fondueduft sich mit dem Aroma frisch ausgebackener Fisch-Chnusperli oder spanischer Churros abwechselt. Und als ich zwischen den Buden hinausschaue über den See zu den Bergen, die langsam in der Nacht versinken, ergreift mich eine Unruhe wie einst, als wir auf das Christkind warteten und mit jedem Türchen des Adventskalenders nervöser wurden.

http://www.coopzeitung.ch/Lichtermeer_+Montreux+in+Feststimmung Lichtermeer: Montreux in Feststimmung

Da fliegt er heran auf seinem von Rentieren gezogenen und mit bunten Leuchtgirlanden geschmückten Schlitten: Der Weihnachtsmann – hier nennen ihn die Kinder «Père Noël» – winkt freundlich von hoch oben herab. Das Drahtseil sehen die Kleinen nicht, und so staunen sie mit offenen Mündern und grossen Augen, auch wenn sie die Begrüssung nicht immer verstehen: Die Stimme aus den Lautsprechern spricht Französisch, doch Montreux ist sehr international, und ein wahrhaft babylonisches Sprachengemisch klingt durch die Gassen des Weihnachtsmarkts.

Internationales Flair

http://www.coopzeitung.ch/Lichtermeer_+Montreux+in+Feststimmung Lichtermeer: Montreux in Feststimmung

Kein Wunder: Die Riviera ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen aus aller Welt. Wer es zu etwas gebracht hat, lässt sich gerne an den Ufern des Genfersees nieder oder schickt dort den Nachwuchs auf eine der internationalen Schulen. Und so sind sie auch auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs – Russen, Südamerikaner, Inder und Chinesen. Mit ihnen lasse ich mich von Stand zu Stand treiben, bestaune fragile Glaskunst und duftende Teemischungen, Saintons – kleine Krippenfiguren aus der Provence – ebenso wie Ikonen und Matrjoschkas aus Russland. Letztere gibt es – wenig weihnachtlich – sogar mit dem Konterfei von Wladimir Putin oder Freddie Mercury, dem vor 25 Jahren verstorbenen «Queen»-Frontmann. Ein Selfie mit seiner Statue am Seeufer gehört für viele Besucher genauso dazu wie ein Abstecher zum Schloss Chillon.


http://www.coopzeitung.ch/Lichtermeer_+Montreux+in+Feststimmung Lichtermeer: Montreux in Feststimmung

Neben den internationalen Gästen und Einheimischen begegne ich manchem Berner Meitschi oder Freiburger Giel, denn auch für Deutschschweizer ist «Montreux Noël» eine Reise wert. Zum Auftakt – immer am ersten Adventswochenende – sind in diesem Jahr auffällig viele Uniformierte auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs. Aber nicht aus Sicherheitsgründen: Gleich nebenan hat auch der Schweizerische Brass-Band-Wettbewerb begonnen. So zählen die Veranstalter von «Montreux Noël» Jahr für Jahr etwa eine halbe Million Besucher. 

Weltoffen – und währschaft – ist auch das gastronomische Angebot, von frischen Austern bis zu Zürcher Geschnetzeltem. Als Standard wird zum «Vin chaud» – den Glühwein gibt es hier in Rot und Weiss – eine Bretzel angeboten. Und wer, so wie ich, lieber Süsses mag, findet bei italienischen Zuckerbäckern Nougat in allen Farben – da könnte man fast wieder an den Weihnachtsmann glauben!

Der Autor war auf Einladung von Montreux-Vevey Tourisme am Weihnachtsmarkt von Montreux.

Homepage von «Montreux Noël»

.

Tipps und Infos: Zu Besuch beim Weihnachtsmann

  • Lieber mit dem Zug (SBB-RailAway): Die Anreise – gut 2 ½ Std. ab Basel, Luzern oder Zürich – ist im Auto nicht kürzer, der Weihnachtsmarkt liegt direkt beim Bahnhof.
  • Bei einer Hotelübernachtung ist die Montreux Riviera Card inbegriffen: Gratis-ÖV sowie Ermässigungen für Schiffsfahrten oder Museen wie Schloss Chillon («Mittelalterliche Zauberwelt»).

http://www.coopzeitung.ch/Lichtermeer_+Montreux+in+Feststimmung Lichtermeer: Montreux in Feststimmung
  • Die Fahrt per Zahnradbahn von Montreux nach Rochers-de-Naye inklusive einem Besuch im Haus des Weihnachtsmanns ist ein spezielles Erlebnis. Mit GA oder Tageskarte zahlen zwei Erwachsene mit zwei Kindern bis 16 Jahre 60.– Franken. Für den Ausflug sind mindestens drei Stunden einzuplanen (Hin- und Rückfahrt dauern jeweils knapp eine Stunde).

Impressionen vom Besuch am Weihnachtsmarkt «Montreux Noël»

Weitere sehenswerte Weihnachtsmärkte

Graubünden
Poschiavo (11.-12.12.)

Ostschweiz
Stein am Rhein/Kloster St. Georg (9. - 11.12.)
Wil SG (9.-11.12.)

Zürich Region
Rapperswil (9.-11.12.)
Winterthur (-23.12.)

Aargau / Basel
Laufenburg am Rhein (16.-18.12.)
Liestal (9.-11.12.)

Zentralschweiz
Beromünster (16.12.)

Kanton Bern
Langenthal (9.-12.12.)

Jura - 3 Lacs
Neuenburg (bis 11.12.)

Fribourg
Murten (9.-11.12.)

Waadtland
Yverdon (bis 24.12.)

Wallis
Martigny (15.-23.12)

Tessin
Lugano (bis 8.1.17)

(ausgewählt von Schweiz Tourismus)

 

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Zur Übersicht der Westschweiz
Zur Übersicht der Schweiz
Martin Winkel

Redaktor

Foto:
Montreux Noël
Veröffentlicht:
Dienstag 06.12.2016, 16:15 Uhr

Weiterempfehlen:

Neuste Tipps:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?