toolbar

Silvan Grütter
schreibt am 07.08.2018


Lieber Sommer 2018

Du und ich – das ist wahre Liebe. Mit deinen Vorgängern, meinen Verflossenen, dauerte das ja immer nur ein paar Wochen und dann wars das auch schon wieder. Ex und hopp.

Mit dir, Sommer 2018, ist alles anders. Was nach dem Frühling sanft begann, wurde von Tag zu Tag hitziger. Heute bringst du mich zwar ab und zu um den wohlverdienten Schlaf und treibst mir häufig den Schweiss auf die Stirn. Nichtsdestotrotz: Ich liebe dich. Von ganzem Herzen. Weil du die Leidenschaft in die Schweiz bringst.

Ein paar Grad mehr auf dem Thermometer sind eben auch ein paar Breitengrade weniger. Basel fühlt sich jetzt plötzlich wie Mailand an, Zürich wie Rom und Luzern wie Sizilien. Italien und italienisches Lebensgefühl, das ist jetzt gleich um die Ecke. Aus der schüchternen Frau Müller von nebenan wird eine heissblütige Sophia Loren, aus dem biederen Herrn Meier ein schneidiger Adriano Celentano – nun ja, fast, jedenfalls. Menschen sitzen auf Stühlen vor Hauseingängen, plaudern, trinken, die Kinder spielen auf der Strasse. Hinter offenen Fenstern streiten und lieben sich Verliebte.

Dieses Lebensgefühl gibt es auch in der aktuellen Coopzeitung: Meine Kolleginnen und Kollegen präsentieren das Beste aus Italien. Und ich, lieber Sommer 2018, hoffe, dass das noch ganz lange mit uns geht.

Lieber Sommer 2018

Vorheriger Artikel Lieber Wilhelm Tell
Nächster Artikel Liebe verflixte Sieben

 

Kommentare (2)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.


Abonnieren Sie dieses Blog:

Abonnieren per E-Mail:
Bitte korrigieren Sie Ihre E-Mail eingabe


Bitte bestätigen


Weiterempfehlen: