Hunde-Halter wörtlich genommen. Doch so einfach ist die Sache in der Praxis nicht.

Mein Hund, dein Hund

Eigentlich ist das Vorhaben des jungen Mannes ganz einfach: Er will einen Hund auf seinen Namen eintragen lassen. Aber dann ist es doch nicht so einfach. 

Der Kunde stand verlegen an der Theke. «Ich will den Hund auf mich umschreiben. Meine Freundin arbeitet viel. Eigentlich bin ich die ganze Zeit für ihn da.» Ich seufzte. Jetzt wurde es kompliziert. «Hatten Sie je einen Hund? Nein? Also, als Erstes machen Sie den Hundehalterkurs. Dann melden Sie sich in Ihrer Gemeinde an. Ihre Freundin und Sie können bei der Datenbank den Hund umschreiben lassen. Als Letztes besuchen Sie mit Ihrem Hund den zweiten Hundehalterkurs.»

Einmal hin, einmal her 

Er strahlte. «Dann gehört er mir?» Ich sah ihm an, dass er nicht verstanden hatte. Auch bezweifelte ich, ob er einen Internetanschluss besass. Mit Flyern über SKN-Hundekurse und der Hunderegistratur schickte ich ihn nach Hause. «Lesen Sie das durch und melden Sie sich bei Ihrer Gemeindeverwaltung.»
Sein erster Anruf kam am selben Nachmittag. «Wo ist Luzerns Gemeindeverwaltung und wieso muss ich dorthin? Ein Nachbar hat gemeint, dass der Tierarzt das auch machen kann.»
Geduldig erklärte ich ihm, dass das neu geregelt worden ist. «Melden Sie sich zum Hundekurs an und bei der Einwohnerkontrolle. Diese weisen Ihnen den Weg weiter», versuchte ich es möglichst einfach zu erklären. Auch gab ich ihm die Telefonnummer einer Hundekurstrainerin durch. Am nächsten Tag erklärte ich ihm, wieso er zwei Kurse machen musste, obwohl er «seit immer» mit diesem einen Hund zusammenlebte.
Die Hundetrainerin stellte schliesslich ihren Computer und ihr Wissen zur Verfügung, damit diese zwei internetfremden Menschen den kleinen Hund endlich umschreiben konnten. Nach einigen Wochen kam erneut ein Anruf. «Geschafft. Der Kleine lautet jetzt auf mich! Als meine Freundin und ich Eltern wurden, war das einfacher …»

 

Premium für Senioren

Coop-Dinner Senior ist eine Premium-Trockenvollnahrung zum Anfeuchten (1 Teil Flüssigkeit, 2 Teile Futter), für alle älteren Hunde. 4 kg, Fr. 11.95, erhältlich in grösseren Coop-Supermärkten und bei Coop@home.

 

Sprechstunde: Fragen Sie Chantal Ritter

Falls Sie ein gravierendes Problem haben, können Sie eine Frage an Tierärztin Dr. Chantal Ritter stellen. Beachten Sie aber, dass Chantal Ritters Ratschläge eine erste Einschätzung der Lage sind, doch im Ernstfall nicht den Besuch eines Tierarztes ersetzen können. Die Tierarztsprechstunde finden Sie in unserer Online-Tiercommunity.

Zu unserer Online-Tiercommunity
Alle Inhalte der Coopzeitung zum Thema Tiere 

Kommentare (3)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Chantal Ritter

Tierärtztin

Foto:
Alamy, zVg
Veröffentlicht:
Donnerstag 14.04.2016, 16:00 Uhr

Mehr zum Thema:

Mehr Geschichten aus der Tierarztpraxis

Die neuesten Kommentare zu den Geschichten aus der Tierarztpraxis:

Ursula antwortet vor 2 Wochen
Eins, zwei – ganz viele
Vielen Dank, mir gefallen alle ... 
Smithc477 antwortet vor 2 Monaten
Mein Hund, dein Hund
Awesome article post.Thanks Ag ... 
Sonja Tschudin antwortet vor 2 Monaten
Noro wahrt die Haltung
Für ältere Hunde, die plötzlic ... 

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?