Von wegen klein und immer nett: Ein Wellen
sittich kann mit seinem Schnabel ganz schön zubeissen. 

Mit spitzem Schnabel

Einem Wellensittich ist der Schnabel zu lang gewachsen. Er muss abgeschliffen werden. Dankbar ist der Vogel für die Hilfe allerdings nicht. 

Der Wellensittich hüpfte nervös von einer Stange auf die andere. Er hatte in einem engen Transportkörbchen, eingepackt in ein Frotteetuch, die Reise in die Tierarztpraxis unternehmen müssen. Ich schaute ihn durch die engen Plastikstäbe an. Sein Schnabel war dicker als normal und überlang. Je nachdem, wie er seinen Kopf hielt, berührte die Schnabelspitze seine Brust.

Vorsichtig öffnete ich den Transportkäfig und versuchte, den kleinen Gesellen mit der linken Hand zu umfassen. Wellensittiche sind heikel. Zu lose gefasst, können sie sich befreien, doch zu fest gefasst, ersticken sie. Er zappelte ein wenig und zeterte lautstark seinen Unmut hinaus.
Ich untersuchte den Schnabel. Er bestand nicht mehr aus der glatten Oberfläche mit der für Männchen typischen blauen Wachshaut um die Nasenlöcher. Vielmehr war der Schnabel rau und zerfasert und gegen unten ausgefranst. Ich staunte, dass sich der kleine Kerl trotzdem putzen und sein Futter fressen konnte. Er musste wohl stundenlang geübt haben, um dies fertigzubringen.

«Dem Kleinen wird immer wieder solch ein Schnabel wachsen. Sie müssen ihn regelmässig zurückschneiden lassen, um zu verhindern, dass er überlang wird», erklärte ich der Besitzerin. Ich lief zu meiner kleinen Diamant-Schleifmaschine und stellte sie an. Dann versuchte ich, dem Vogel mit der Trennscheibe wieder eine einigermassen normale Schnabelform zu verpassen. Meistens ist der durchblutete Teil ebenfalls verlängert. Was mich dazu zwang, Stück für Stück abzuschleifen und vorsichtig immer nachzukontrollieren, ob ich nicht bereits den durchbluteten Teil des Schnabels erreicht hatte. Der Vogel wehrte sich vehement. Ich konnte ihn aber gut an seiner Schnabelspitze festhalten.

Dann, als ich fertig war, wollte ich ihn zurück in seinen Käfig setzen. Aber der Kleine hatte nur darauf gewartet. Er zielte blitzschnell und biss mich mit seinem neuen, scharfen Schnabel direkt in meinen Daumennagel. Ich schrie auf und liess los. Er flog zur Transporttasche und konnte – ebenfalls dank des neuen Schnabels – schnell an der Tasche der Besitzerin hi-naufklettern, bis auf ihre Schulter. «Das ist sein Lieblingsplatz», sagte diese lachend. «Jetzt kann er endlich wieder klettern!» Auch mein Versuch, ihn einzufangen, scheiterte. Flink krabbelte er auf die andere Schulter, um mir auszuweichen. «Kleiner Spassvogel, das nächste Mal werde ich dir deinen Schnabel nicht mehr so scharf zuschleifen», meinte ich und hielt meinen blutenden Daumen fest, während die Besitzerin den ihr gegenüber lammfrommen Vogel zurück ins Körbchen verfrachtete.

Sprechstunde: Fragen Sie Chantal Ritter

Falls Sie ein gravierendes Problem haben, können Sie eine Frage an Tierärztin Dr. Chantal Ritter stellen. Beachten Sie aber, dass Chantal Ritters Ratschläge eine erste Einschätzung der Lage sind, doch im Ernstfall nicht den Besuch eines Tierarztes ersetzen können. Die Tierarztsprechstunde finden Sie in unserer Online-Tiercommunity.

Zu unserer Online-Tiercommunity
Alle Inhalte der Coopzeitung zum Thema Tiere 

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Chantal Ritter

Tierärtztin

Foto:
Keystone
Veröffentlicht:
Montag 23.12.2013, 09:10 Uhr

Mehr zum Thema:

Mehr Geschichten aus der Tierarztpraxis

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:


Die neuesten Kommentare zu den Geschichten aus der Tierarztpraxis:

Ursula antwortet vor 2 Wochen
Eins, zwei – ganz viele
Vielen Dank, mir gefallen alle ... 
Smithc477 antwortet vor 2 Monaten
Mein Hund, dein Hund
Awesome article post.Thanks Ag ... 
Sonja Tschudin antwortet vor 2 Monaten
Noro wahrt die Haltung
Für ältere Hunde, die plötzlic ... 


Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?