Parmesan: Ciao Bello!

Er gilt als der König der italienischen Käsesorten und ist mittlerweile auch bei uns ein unentbehrlicher Bestandteil der Küche.

Grana Padano?
Was viele nicht wissen: Parmigiano Reggiano und Grana Padano ist nicht dasselbe. Den Unterschied findet man in der Herstellung, denn der Parmigiano Reggiano unterliegt strengeren Auflagen.

Vegane Variante
Auch Menschen, die sich vegan ernähren, möchten nicht auf den würzigen Parmesangeschmack verzichten. Der Ersatz geht schnell: 150 g Cashewnüsse, 25 g Hefeflocken, ¾ TL Salz und ¼ TL Knoblauchpulver mahlen und fertig!

«Parma»-san
Parmesan kommt aus der italienischen Stadt Parma. Ursprünglich wollten die Mönche nur ihre überschüssige Milch zu lang haltbarem Käse verarbeiten.

Nationalstolz
2015 wurden 3,3 Millionen Laibe Parmesankäse hergestellt. Doch nur 18 Prozent davon gingen in den Export, der Rest wurde in Italien konsumiert.

 

Verwandte Themen:

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Regula Bättig

Redaktorin

Foto:
Heiner H. Schmitt
Veröffentlicht:
Montag 01.08.2016, 10:00 Uhr

Die neusten Kommentare zu Frisch auf den Tisch:

SannaN antwortet vor zwei Tagen
Quinoa: Das Gold der Inka
Gemäss Info heute an der HESO ... 
Sandra Vogt antwortet vor 2 Wochen
Edamame: Bohnen, die sich lohnen
Guten Morgen
Bekomme ich die Ed ... 
Gustav Müller antwortet vor 2 Monaten
Landjäger: Beliebter Rohling
Sehr Gut,
kann ich nur empfehle ... 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?