Die feinen Kleinen

Ob gesalzen, gezuckert oder karamellisiert, die Suchtgefahr besteht ohnehin. 

Weltstar
Parallel mit dem Aufstieg der Kinos in Amerika wurde Popcorn um 1930 populär. Heute gilt es als der beliebteste Kinosnack.

Ur-Mais
Puffmais stand schon auf dem Speiseplan der Ureinwohner Amerikas. Zudem diente es ihnen als Schmuck und zum Lesen der Zukunft.

Weniger ist mehr
Popcorn besteht aus Puffmais. Die Schale des Korns ist dünn, ziemlich hart und enthält im Inneren Wasser. Eine Handvoll Puffmais ergibt eine grosse Schüssel Popcorn.

Heisse Sache
Im erhitzten Korn wird Wasser zu Wasserdampf und breitet sich aus. Bei rund 200 Grad explodiert er. Weisser, trockener Stärkeschaum kommt heraus: Popcorn.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Carole Gröflin

Redaktorin

Foto:
Heiner H. Schmitt
Veröffentlicht:
Montag 31.07.2017, 06:00 Uhr

Die neusten Kommentare zu Frisch auf den Tisch:

Greber Nicole antwortet vor 2 Wochen
Vanille: Ruhmreich und kostbar
Die Schale von Orangen oder Ma ... 
Markus Lutz antwortet vor 2 Monaten
Porridge
Porridge mag ich sehr, am lieb ... 
Röösli Daniel - Kunst Luzer - www.schweizer-kunst.com antwortet vor 2 Monaten
Marroni: Wie der Zufall so spielt
Ich liebe Marroni in der entsp ... 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?