Schönheit schützt vor Krankheiten oder Verletzungen nicht …

Ra hält den Mund zu

Um ein Tier zu heilen, sind manchmal unangenehme Untersuchungen nötig. Doch versuchen Sie mal, das einer widerspenstigen Katze zu erklären … 

Die Augen zugekniffen und mit peitschendem Schwanz, sass die grosse Langhaarkatze am äussersten Rand des Behandlungstisches. Mundgeruch und keinen Appetit hatte ihr Besitzer festgestellt. Mehr konnte er nicht untersuchen, denn sie zeigte sich nicht kooperativ. Unauffällig, wie nebenbei, versuchte ich, ihr Herz abzuhören. Ein lautes Schnurren vereitelte dies, ebenso ein Auskutieren der Lungen.

 
Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren »
 

Ein grosser Schnitt 

«Ich habe gehört, dass diese Rasse immer wieder an Zahnfleischentzündung leidet. Ein Mittelchen, das ich gekauft habe, nutzte nichts. Besser gesagt, ich konnte es gar nie in Ras Nähe bringen!» Die Katze hörte ihren Namen und schaute auf. Ein dicker Speichelfaden hing ihr vom Kinn, und ihre weisse Brust war mit rosa Schleim besudelt. Auch sah ihr Fell filzig aus. Unpassend für eine solch stolze Katze. Vorsichtig öffnete ich Ras Maul. Miauend setzte sie sich erst zur Wehr, dann gab sie plötzlich auf. Ein dicker Schnitt ging quer über ihre Zunge und war wund und entzündet. Alleine durch das Öffnen des Maules blutete es ein wenig.

Der Besitzer hatte es auch gesehen. Immer bleicher, suchte er sich einen Stuhl und sprach nur noch über zwei Ecken zu mir. «Wie kann so etwas geschehen? Ra wird immer gut behütet und es liegen bei uns keine scharfen Gegenstände herum!»

Mit Medikamenten und Flüssigfutter schickte ich Ra mit ihrem blassen Besitzer nach Hause. Er musste jetzt die Fellpflege übernehmen und lernen, eine widerspenstige Ra zu versorgen. Bei der Nachkontrolle sass sie immer noch verschlossen auf dem Tisch. Die Haare kurz geschoren. Das Flüssigfutter, vermengt mit der Mundspülung und Ras Wasserscheu hatte dazu geführt.

Mit einer dünnen gut verheilenden Narbe stolzierte die nun grosse Kurzhaarkatze zurück in ihr Körbchen.

 

Kleine Bestechung

Katzen sind bestechlich. Das kann auch die Pflege erleichtern. Wenn sie etwas Unangenehmes überstanden haben, freuen sie sich über eine Belohnung wie Milky Melody von Vitakraft, die verführerische Milchcreme für besondere Momente. In grösseren Coop-Läden und bei Coopathome, 7 Stück, Fr. 2.40.

Sprechstunde: Fragen Sie Chantal Ritter

Falls Sie ein gravierendes Problem haben, können Sie eine Frage an Tierärztin Dr. Chantal Ritter stellen. Beachten Sie aber, dass Chantal Ritters Ratschläge eine erste Einschätzung der Lage sind, doch im Ernstfall nicht den Besuch eines Tierarztes ersetzen können. Die Tierarztsprechstunde finden Sie in unserer Online-Tiercommunity.

Zu unserer Online-Tiercommunity
Alle Inhalte der Coopzeitung zum Thema Tiere 

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Chantal Ritter

Tierärtztin

Foto:
Getty Imagers, Beatrice Thommen-Stöckli
Veröffentlicht:
Montag 27.07.2015, 17:00 Uhr

Mehr zum Thema:

Mehr Geschichten aus der Tierarztpraxis

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:


Die neuesten Kommentare zu den Geschichten aus der Tierarztpraxis:

Ursula antwortet vor 2 Wochen
Eins, zwei – ganz viele
Vielen Dank, mir gefallen alle ... 
Smithc477 antwortet vor 2 Monaten
Mein Hund, dein Hund
Awesome article post.Thanks Ag ... 
Sonja Tschudin antwortet vor 2 Monaten
Noro wahrt die Haltung
Für ältere Hunde, die plötzlic ... 


Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?