Reichhaltig und pflegend: Ein Duschöl schont die empfindliche und gestresste Haut.

Routiniert: Im Takt mit Der Pflege

Schönheit hat auch mit dem Rhythmus zu tun. Denn regelmässige Pflege zahlt sich aus. Und jetzt im Winter ist sie besonders wichtig.

Import Parfumerie 
Clinique Moisture Surge Overnight Mask, 100 ml, Fr. 45.90.
 
 
The Body Shop
«Vitamin E Eyes Cube» Fr. 14.90.
 
 
Coop City
Die «Hydra Active 3»-Linie von L’Oréal, zum Beispiel sanfte Reinigungsmilch, 200 ml, Fr. 10.90.
 
 
Lavera Deo Spray, Basis Sensitive, 75 ml, Fr. 10.20.
 
 
Nivea Duschöl, 200 ml, Fr. 4.25.
 
 
Jean & Len «Hugo Lippenbalsam» Fr. 4.95.
 
Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren »
 

Wenn die Haut viel Durst hat

Weg mit der Farbe
Abschminken sollte auch zur täglichen Routine gehören. Damit sich die Haut nachts regenerieren kann.   

Die richtige Mischung
Einen Klecks Feuchtigkeits-creme unter das Make-up mischen und das Gefühl geschützter Haut geniessen.  

Alkoholverzicht
Alkoholhaltige Gesichtswasser wirken gegen Unreinheiten, entziehen aber Feuchtigkeit. Im Winter sparsam benutzen.

Wer alle Produkte, die er täglich und wöchentlich braucht, fein säuberlich vor sich aufstellen würde, wäre überrascht. Ich war es jedenfalls, als ich mit dem Berg konfrontiert wurde, der doch eigentlich nur der Pflege dient. An sich würde ich mich als normal bezeichnen. Abends durchlaufe ich kein aufwendiges 12-Punkte-Programm! Allerdings gehöre ich auch nicht zu den Auserwählten, die angeblich ihr Gesicht nur mit Wasser waschen und morgens mit perfekter Haut aufwachen.

Die Allzweckwaffe

Mousse Éclat von Lancôme.

Mousse Éclat von Lancôme.
Mousse Éclat von Lancôme.

Die meisten Menschen haben ihr persönliches Pflegeritual. Meines variiert je nach Jahreszeit, denn die Bedürfnisse sind nicht immer gleich. Trockene Heizungsluft reizt die Haut und trocknet sie aus. Deshalb versuche ich im Winter, diese nicht noch mehr zu belasten. Ideal für Sensibelchen und solche, die in einem Schritt die Hautpflege abhaken wollen, ist meine Allzweckwaffe «Mousse Éclat» von Lancôme (200 ml für Fr. 34.90 bei Import Parfumerie). Sogar mein Partner, der sich selbst nie zur Riege metrosexueller Männer zählen würde, greift regelmässig zu diesem Schaum, der die Haut in Sekundenschnelle reinigt. Danach fühlt sie sich einfach richtig sauber an. Auf Reisen beschränke ich mich auf diesen Schritt und eine hautoptimierende Tagespflege, die Müdigkeitserscheinungen bekämpft und Feuchtigkeit spendet. Unkompliziert und simpel, ausser Mitesser machen sich breit. Deshalb ist ein Anti-Spot-Gel für mich unverzichtbar, welches den Pickel erbarmungslos austrocknet, aber nicht zu aggressiv ist.

Für Haut, Haar und Lippen

Mindestens einmal in der Woche gönne ich mir eine Gesichtsmaske, um die Haut aus dem Winterschlaf zu wecken. Es gibt viele tolle Masken in verschiedenen Preisbereichen, die oft nicht nur einen intensiven Feuchtigkeitsschub bieten, sondern auch die Poren verfeinern, den Teint ausgleichen oder der Hautalterung entgegenwirken. Ein Beispiel ist die «Hydra Life»-Feuchtigkeitsmaske von Dior, die schnell einzieht und einen leichten Film hinterlässt, der als Schutzbarrikade gegen eisige Luft dient.
Doch nicht nur dem Gesicht sollte während der kälteren Monate mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden, sondern dem Körper allgemein. Natürlich gibt es die Produkte, die immer gebraucht werden: ein frisches Deo, ein Duschgel oder ein Duschöl und eine besonders tiefenwirksame Hautschutzlotion (beispielsweise meine von Eucerin, die 24 Stunden wirkt und die Regeneration vorantreibt). Dauerbegleiter sollte ebenfalls eine Lippenpflege sein, denn rissige Lippen gehören zu den Schattenseiten von Schnee und Co. Das Lippenei von Jean & Len sieht nicht nur witzig aus und erfüllt seinen Zweck, sondern riecht auch wunderbar nach dem beliebten Frauengetränk Hugo und damit nach Sommer. Träumen ist erlaubt, oder?

Falls dieses Träumen in der Nacht zu kurz kommen sollte, ist Schummeln erlaubt. Der letzte Punkt meiner täglichen Zeremonie ist der «Vitamin E Eyes Cube» von The Body Shop. Er kühlt die Augenpartie und versorgt diese empfindliche Stelle mit Weizenkeimöl. Danach sieht man sofort erfrischt und wach aus: Bereit, um all die Neujahrsvorsätze in die Tat umzusetzen – jedenfalls zuerst einmal optisch.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Natalie Marrer

Kolumnistin und Jungautorin

Foto:
Fabienne Büttler
Veröffentlicht:
Montag 11.01.2016, 00:00 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?