Eine Katze, die unter Schmerzen leidet, zu berühren, ist vielleicht keine so gute Idee ...

Samba explodiert

Als Tierärztin muss man immer wieder mit Verletzungen rechnen. Doch die Katzendame Samba ist besonders empfindlich – und wehrt sich vehement.

Als Tierärztin muss man immer wieder mit Verletzungen rechnen. Doch die Katzendame Samba ist besonders empfindlich – und wehrt sich vehement.
«Sie rennt immerzu im Kreis herum und beisst sich in den Schwanz!» Gemeint war Samba, die Tigerkatzendame. Samba führte ein beschauliches Leben und litt an leichtem Übergewicht. Ihre Besitzer spielten oft mit ihr, doch nur ein strenges Fütterungsregime half ihr. Samba erhielt täglich ihre mit der Küchenwaage abgewogene Diät.

Es wird blutig ...

Jetzt lief die Katze um den Tisch herum und hockte sich hin. Dann wedelte sie mit dem Schwanz. Das Wedeln nahm zu und plötzlich knurrte sie und zuckte herum. Sie versuchte ihren eigenen Schwanz zu beissen und liess erst nach einiger Zeit los.
Ihr Schwänzchen war mit vielen kleinen Wunden übersät, was von mehreren solchen Anfällen zeugte. Ich seufzte: «Diese Art von Schwanzjagen kann verschiedene Ursachen haben. Alle sind aufwendig und teuer zu diagnostizieren und noch schwieriger zu behandeln!» Ich versuchte Samba abzulenken und tastete ihren Rücken ab. Als Erstes kraulte ich ihren Nacken.
Langsam tastete ich mich Wirbel für Wirbel abwärts. Samba hielt still. Je näher ich aber ihrem Schwänzchen kam, desto mehr versteifte sich die Katze. Beim Versuch, ihre Hüfthöcker zu drücken, explodierte sie. Mit einem blutig zerkratzten Unterarm und einer knurrenden Samba, die in ihre Box geflohen war, erklärte ich dem Besitzer, das sei ein sogenannter Triggerpunkt gewesen. «Samba hat Verspannungen, die zu Schmerzen und somit zu diesem Verhalten führen.» Ich tup e mich mit einer Desinfektionslösung ab. Auf seine Frage nach dem Wie-Weiter meinte ich: «Kommen Sie nächste Woche wieder. Dann werden wir schauen, ob sie immer noch solche Schmerzen hat.» Und ich beschloss, für diesen Termin einen dicken Pullover anzuziehen.

 

Milchiger Snack

Vitakraft Milky Melody Pure ist ein Katzensnack mit feiner Milchcreme. Für besondere Momente, als Trost oder zum Ablenken. 7 Stück, 70 Gramm, Fr. 2.40, in grösseren Coop-Supermärkten oder bei www.coopathome.ch.

 

Sprechstunde: Fragen Sie Chantal Ritter

Falls Sie ein gravierendes Problem haben, können Sie eine Frage an Tierärztin Dr. Chantal Ritter stellen. Beachten Sie aber, dass Chantal Ritters Ratschläge eine erste Einschätzung der Lage sind, doch im Ernstfall nicht den Besuch eines Tierarztes ersetzen können. Die Tierarztsprechstunde finden Sie in unserer Online-Tiercommunity.

Zu unserer Online-Tiercommunity
Alle Inhalte der Coopzeitung zum Thema Tiere 

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Chantal Ritter

Tierärtztin

Foto:
Alamy, zVg
Veröffentlicht:
Montag 22.02.2016, 17:01 Uhr

Mehr zum Thema:

Mehr Geschichten aus der Tierarztpraxis

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:


Die neuesten Kommentare zu den Geschichten aus der Tierarztpraxis:

Ursula antwortet vor 2 Wochen
Eins, zwei – ganz viele
Vielen Dank, mir gefallen alle ... 
Smithc477 antwortet vor 2 Monaten
Mein Hund, dein Hund
Awesome article post.Thanks Ag ... 
Sonja Tschudin antwortet vor 2 Monaten
Noro wahrt die Haltung
Für ältere Hunde, die plötzlic ... 


Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?