Schafft ein Handy Sicherheit?

Er:

Mit einem Handy wiegt man sich in der wackeligen Sicherheit «im Notfall halt anzurufen». Wegen dieses Trugschlusses sind schon Wanderer in den Bergen erfroren, weil sie in der Gletscherspalte eben keinen Empfang hatten. Schreiber aber bildet sich ein, ihren Kindern nah zu sein, wenn diese auf einem Veloausflug Schreibers Telefon mitnehmen. Ein Handy macht in gewissen Fällen den Unterschied aus, ja, das stimmt. Aber ein Handy kann auch leichtsinnig machen und dadurch erst ins Unglück führen.

Sie:

Ich liebe das Handy. Und wenn ich meiner kleinen Tochter auf ihrem ersten grossen Veloausflug meines mitgebe, dann ist das nur als Notnagel gedacht, und zwar vor allem für mich. Es beruhigt mich, wenn meine Kinder erreichbar sind. Was übrigens auch für Schneider gilt. Ich bin froh, wenn wir tagsüber kurz plaudern wenn er unterwegs ist. Dazu müsste er aber das Handy auch einschalten, mitnehmen und aufladen. Was nicht immer der Fall ist. Aber es ändert nichts: Mir schenkt das Handy Sicherheit und Nähe.

Was ist Ihre Meinung dazu?

↩︎

Stimmen Sie ab:

Schafft ein Handy Sicherheit?

Bitte wählen Sie zuerst eine Antwort aus

Die Abstimmung ist beendet.

Er:

Schreiber schenkt ein Handy Nähe, mir nimmt es Freiheit. Ein Handy ist auch ein Überwachungsapparat. Ich wehre mich gegen diese pausenlose Erreichbarkeit. Schreiber stresst mich damit, dass sie mir unterwegs SMS schickt. Ich finds peinlich, wenn sie mich im Zug anruft, fragt, wo ich sei und ich «im Zug» antworte. Ich telefoniere nur, wenns wirklich wichtig ist. Also sehr selten. Und ich will, dass auch meine Kinder wissen: Ein Netz fürs Handy ist noch lange kein Sicherheitsnetz fürs Leben.

Sie:

Ich gebs zu: Ich möchte gern wissen, wo sich alle meine Liebsten jeweils grad aufhalten. Nicht, weil ich damit jemanden kontrollieren kann, sondern damit ich meine Angst unter Kontrolle habe. Ohne Handy unterwegs zu sein, macht mich nervös. Und es ärgert mich, dass Schneider meine Angst nicht respektiert, sondern boykottiert. Er vergisst regelmässig sein Handy zuhause. Was er wahrscheinlich mit Absicht macht. Aber auch das wird mich von meiner Sucht nach Sicherheit nicht befreien.

Wer konnte Sie überzeugen?

↩︎

Stimmen Sie ab:

Schafft ein Handy Sicherheit?

Bitte wählen Sie zuerst eine Antwort aus

Die Abstimmung ist beendet.



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?