Die Haltung von Wasserschildköten ist anspruchsvoll. Nicht zuletzt auch, weil sie sehr alt werden können.

Schildkröte auf Abwegen

Bei kaltem Wetter sollten Schildkröten nicht auf Wanderschaft sein. Diese Wasserschildkröte ist trotzdem unterwegs – und wird zum Glück gerettet. 

Aus dem kalten Regen wurde Graupel. Die Frau wollte mit ihrem Hund nur noch schnell nach Hause, als etwas grosses Schwarzes auf ihrem Weg herumkroch. Trotz des Schnees entdeckte sie eine Schildkröte. Von der Grösse her eine Landschildkröte, dachte sie, und nahm sie mit, um zu Hause in der Wärme weiterzuschauen.

Gute Zwischenlösung 

Am Feierabend piepste mein Handy. Mir wurde ein Foto dieses Tieres geschickt. Ich rief zurück. «Dies ist eine Wasserschildkröte. Sie verseuchen unsere Gewässer, indem sie räuberisch alles wegfressen. Einmal als klein und herzig gekauft, braucht es viel Herzblut, Platz und Geld, diese Tiere jahrzehntelang in einem grossen Aquarium durchzufüttern», erklärte ich der Frau. «Viele Besitzer halten sie im Gartenteich, wo sie in unseren Breitengraden überleben. Doch diese Wasserschildkröten sind auch erfolgreiche Ausbrecher. Vielleicht ist diese ausgebüxt und wird gesucht?»

So spätabends konnte weder die Schildkröteninteressengemeinschaft noch das Tierheim aufgesucht werden. Die Finderin war verzweifelt: «Die Schildkröte braucht dringend Wärme und ein trockenes Plätzchen, zusammen mit einem Wasserbad. Auch sind Wasserschildkröten im Gegensatz zu Landschildkröten Fleischfresser. Vielleicht hat sie Hunger?», fragte ich.

Die Finderin hatte eine gute Idee. Sie hatte ein altes leeres Terrarium und aktivierte es wieder. Dann piepste mein Handy erneut. Diesmal kam ein Foto eines umgebauten Terrariums mit Wärmelicht, Sand und einem improvisierten Wasserbad. Auch spezielles Futter hatte sie aufgetrieben. «Jetzt habe ich genügend Zeit, sie der Tiermeldezentrale und den zuständigen Stellen zu melden und den Besitzer oder eine geeignete Zwischenlösung zu finden», schrieb sie.

 

Baumrinde «Woodmix»

Jedes Reptil hat eigene Bedürfnisse. Es gilt, den natürlichen Lebensraum nachzuahmen. Der Baumrinde-Streu Nature Pur Woodmix ist für verschiedene Heimtiere geeignet. 30 l, in grösseren Coop-Läden und bei Coop@home.

 

Sprechstunde: Fragen Sie Chantal Ritter

Falls Sie ein gravierendes Problem haben, können Sie eine Frage an Tierärztin Dr. Chantal Ritter stellen. Beachten Sie aber, dass Chantal Ritters Ratschläge eine erste Einschätzung der Lage sind, doch im Ernstfall nicht den Besuch eines Tierarztes ersetzen können. Die Tierarztsprechstunde finden Sie in unserer Online-Tiercommunity.

Zu unserer Online-Tiercommunity
Alle Inhalte der Coopzeitung zum Thema Tiere 

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Chantal Ritter

Tierärtztin

Foto:
Alamy, zVg
Veröffentlicht:
Montag 09.05.2016, 09:00 Uhr

Weiterempfehlen:

Mehr zum Thema:

Mehr Geschichten aus der Tierarztpraxis

Die neuesten Kommentare zu den Geschichten aus der Tierarztpraxis:

Ursula antwortet vor 2 Monaten
Eins, zwei – ganz viele
Vielen Dank, mir gefallen alle ... 
Smithc477 antwortet vor 2 Monaten
Mein Hund, dein Hund
Awesome article post.Thanks Ag ... 
Sonja Tschudin antwortet vor 2 Monaten
Noro wahrt die Haltung
Für ältere Hunde, die plötzlic ... 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?