Die Haltung von Wasserschildköten ist anspruchsvoll. Nicht zuletzt auch, weil sie sehr alt werden können.

Schmerzübertragung

Kater kämpfen manchmal miteinander. Dabei kann es recht rabiat zugehen. Dieser rote Kater ist keine Ausnahme. Die Behandlung ist schmerzhaft …

Der rote Kater versuchte, seine kranke Pfote nicht zu belasten. Er hatte in einer Nacht lauthals mit einer anderen Katze gekämpft und war anschliessend ganz aufgeregt in die Wohnung gestürmt. «Erst nach zwei Tagen hat er angefangen zu hinken. Er geht nicht mehr nach draussen», erzählte die Besitzerin. Ich kannte diesen roten Gesellen. Er wusste stets genau, was er wollte und was er nicht wollte. Mit der einen Hand hielt ich ihn am Genick, mit der anderen Hand ertastete ich die Pfote. Sein Ellenbogen war in Ordnung. Biegen und Strecken ging auch gut. Beim Handgelenk versteifte sich der Kater. Biegen und Strecken ging einigermassen, doch sein Handrücken war dick geschwollen.

Richtig festhalten

Während ich den Kater hielt, schor die Assistentin die Härchen weg. Eine kleine Wunde wurde sichtbar und als ich diese reinigte, quoll Eiter hervor. «Diese Eiterhöhle sollte man reinigen und desinfizieren. Nur so verhindert man, dass es immer weiter eitert. Nur, wie wollen wir das machen?», meinte ich und schaute die Katze an, die ungeduldig fauchend versuchte, sich aus meinem Klammergriff zu winden.

Schlafen legen oder nur festhalten? Nach kurzer Diskussion suchte ich mit einer Hand die Narkotika zusammen. In der anderen hielt ich immer noch die knurrende Katze. Hätte ich sie losgelassen, hätten wir ihr keine Spritze mehr geben können. Ihre Geduld war definitiv am Ende. Endlich konnte ich loslassen. Ich öffnete und schloss meine Hand, um die Muskeln zu lockern. Nach der Wundtoilette besprachen wir das weitere Vorgehen. Doch die Katze wachte viel zu früh auf. Schnell hielt ich sie wieder im Nackengriff. Ihre Schmerzen hatten nachgelassen. Dafür tat mir nun meine Hand so richtig weh.

 

Streu ohne Geruch

Diese beliebte Streu saugt zuverlässig auf und die festen Klumpen lassen sich gut herausheben: Catsan Ultra plus Katzenstreu klumpend (5 l) ist in grösseren Coop-Supermärkten und bei Coop@home.

 

Sprechstunde: Fragen Sie Chantal Ritter

Falls Sie ein gravierendes Problem haben, können Sie eine Frage an Tierärztin Dr. Chantal Ritter stellen. Beachten Sie aber, dass Chantal Ritters Ratschläge eine erste Einschätzung der Lage sind, doch im Ernstfall nicht den Besuch eines Tierarztes ersetzen können. Die Tierarztsprechstunde finden Sie in unserer Online-Tiercommunity.

Zu unserer Online-Tiercommunity
Alle Inhalte der Coopzeitung zum Thema Tiere 

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Chantal Ritter

Tierärtztin

Foto:
Alamy, zVg
Veröffentlicht:
Montag 30.05.2016, 00:00 Uhr

Weiterempfehlen:

Mehr zum Thema:

Mehr Geschichten aus der Tierarztpraxis

Die neuesten Kommentare zu den Geschichten aus der Tierarztpraxis:

Ursula antwortet vor 2 Monaten
Eins, zwei – ganz viele
Vielen Dank, mir gefallen alle ... 
Smithc477 antwortet vor 2 Monaten
Mein Hund, dein Hund
Awesome article post.Thanks Ag ... 
Sonja Tschudin antwortet vor 2 Monaten
Noro wahrt die Haltung
Für ältere Hunde, die plötzlic ... 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?