1 von 3


«Unser Bier wird mit Wasser aus fünf Alpenquellen gebraut»: Geschäfts-
führer Carlo Wasescha.

Wichtig für das Dorf Monstein: die gleichnamige Brauerei.

 Pro(bier)en geht über Studieren.

Von hoch oben kommt es her

Über den Dächern von Davos braut die Brauerei Biervision Monstein köstliches Bier. Fachliches Knowhow, Mut zu Neuem und kristallklares Wasser aus fünf Bergquellen sind die Grundpfeiler des Unternehmens.

Hoch über Davos thront in den Bergen eine kleine Brauerei. «Last beerstop before heaven!» Der letzte Bierstopp vor dem Himmelreich. 

Der Slogan der Brauerei verkündet, was den Besucher hier erwartet: Mit ihrer Höhenlage auf 1650 m ü. M. ist die Biervision Monstein die höchstgelegene Brauerei der Schweiz und die zweithöchste in ganz Europa*. Das malerische, friedliche Dörfchen Monstein liegt direkt am Berghang. Hier werden auch die beiden Pro-Montagna- Bio-Biersorten gebraut, das Monsteiner Mungga-Bier und das Monsteiner Steinbock-Bier. «Wir brauen hier ein Bergbier, das mit Wasser aus fünf Alpenquellen gebraut wird», erklärt uns der Geschäftsführer Carlo Wasescha (33). «Dieses Wasser ist sehr weich.» 

Das junge Unternehmen besteht seit 13 Jahren und beschäftigt fünf Mitarbeitende mit einem Durchschnittsalter von gerade mal 25 Jahren. «Die Brauerei entstand durch die Initiative eines Hoteliers, eines Notars, eines Bauunternehmers und eines Graphikers, die Mitglieder des Vereins Pro Monstein waren». Anfangs wurde das Bier in Zürich gebraut, bevor sich die Brauerei in der ehemaligen Dorfsennerei niederliess. 2006 schliesslich begann die Kooperation mit Coop. Das Monsteiner Mungga-Bier mit dem putzigen Murmeltier als Pate wurde zuerst auf den Markt gebracht. Es ist ein eher leichtes Bier mit einem Alkoholgehalt von nur 3,5 Prozent. Die Etikette des Monsteiner Steinbock-Spezialbiers ziert ein Steinbock, es hat einen Alkoholgehalt von 6,5 Prozent. Seit 2009/2010 ist dieses Bier schweizweit erhältlich**. Im letzten Jahr hat die Brauerei 71 000 Flaschen des Mungga-Biers und 96 000 Flaschen des Steinbock-Biers produziert. Insgesamt werden in Monstein Jahr für Jahr 180 000 Liter Bier gebraut. Die grösste Privatbrauerei der Schweiz, Appenzeller Bier, braut hundert Mal so viel und hat in der Schweiz einen Marktanteil von 3,5 Prozent gegenüber 0,03 Prozent der Monsteiner Brauerei. Als die Monstein vor 13 Jahren begann, gehörte sie zu den ersten Kleinbrauereien in der Schweiz – inzwischen gibt es mehr als 380 davon. 

Für die Region und das Dorf ist sie aber von grosser Bedeutung: «Logistisch gesehen wäre es natürlich einfacher, unser Bier in Davos zu brauen. Dank dieser Brauerei wurde dem 180-Seelen-Dorf Monstein aber wieder neues Leben eingehaucht», so Carlo Wasescha.» Seinen Umsatz generiert der Betrieb nicht nur mit dem Bierbrauen, auch die Brauereibesichtigungen inklusive Degustationen schlagen mit stolzen 15 Prozent zu Buche.

Neben Bier bietet er ausserdem verschiedene mit Treber hergestellte Produkte an – dem Rückstand des Malzes, der bei der Bierherstellung anfällt. «Zwei Bauern aus Davos füttern ihre Rinder und Schweine mit
Treber. Die Endprodukte – Trockenfleisch und Speck – verkaufen wir ebenfalls in unserer Brauerei. Ausserdem lassen wir einen wie Räucherschinken geräucherten Brauerkäse herstellen, der 2002 mit dem Prix d’innovation agricole suisse ausgezeichnet wurde.»

Abgesehen vom Bier ist Konsumenten dieses kleine Unternehmen vielleicht auch durch ihre eigene Version des berühmten Songs «Lili Marleen» von Marlene Dietrich ein Begriff. Eine umgedichtete Fassung des Liebeslieds fungiert als Hymne auf Monstein und das heimische Bier. «Hoch oben, da nehmen wir noch eins!» Eine gewisse Poesie soll für jene erfahrbar sein, die ihren Biergenuss mit anderen teilen.

Der letzte Bierstopp vor den Himmelstoren offeriert ein handwerklich gebrautes Bier mit so viel Identität und Authentizität, wie es sich in Prozent nie messen lässt. 

* Die höchste liegt in Livigno in Italien auf über 1800 m ü. M.

** in grösseren Verkaufsstellen.

http://www.coopzeitung.ch/Schweiz+Spezial+_+Von+hoch+oben+kommt+es+her Schweiz Spezial – Von hoch oben kommt es her

Die Brauerei Biervision Monstein führt Besichtigungen mit Bierdegustation durch. Daneben bietet sie verschiedene Events wie Brauerseminare oder Fahrten im Oldtimer-Bus an.
Anmeldungen unter Tel. 081 420 30 61 (vormittags) oder per E-Mail info@biervision-monstein.ch Die geführten Besichtigungen werden ab einer Teilnehmerzahl von zehn Personen durchgeführt (Fr. 20.– pro Person).

Zur Website 

Kommentare (3)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Text: Alain Wey

Foto:
 Charly Rappo/arkive.ch
Veröffentlicht:
Freitag 26.07.2013, 15:30 Uhr


Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?