Glamourös, das satte Silber der Lidschatten-Palette «Swinging Silver» von The Body Shop.

Silberblick im Festkleid

Apéros hier, Abendessen da: Fürs Fest darfs ein bisschen mehr sein. Und wenn die Zeit knapp ist, gibts die Blitzvariante von Glimmer und Schimmer.

Import Parfumerie 
Clinique «Chubby Stick shadow tint for eyes» in «bountiful beige» Fr. 26.90
Clinique «Pop Lip Colour and Primer», Fr. 30.90.
The Body Shop
«Lip & Cheek Stain Scarlet Starlet» (24.90) oder «Glitter Eyeliner Silver» (12.90)
Coop City
NYX «Liquid Illuminator» in «sunbeam», Fr. 19.90.
Maybelline «Color Show 60 Seconds» Nagellack in der Farbe «watery waste»,
Fr. 7.90.
 
Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren »
 

Tipps von Glitzer bis goldig

Sternenstaub
«Sparkler» auf den noch feuchten Nagellack aufsprayen, um die Alltagsfarbe mit etwas Glitzer zu veredeln.   

Perfekte Konturen
Klingt seltsam, klappt aber: Ein Klebeband am äusseren Augenwinkel gibt klare Konturen für Smokey Eyes.

Schnell hübsch
Schöne Augen-Make-ups in einem Schritt: heller Cham-pagnerton aufs Lid oder ein Lidstrich in goldigem Olivgrün.

Ich glaube, das unendliche Genörgel und Kopfzerbrechen vor dem überquellenden Kleiderschrank hat die Welt schon genug kollektive Nerven gekostet. Am Ende des Jahres ist die Bilanz am Anschlag. Deswegen ist an den Festtagen alles erlaubt: gemütliche Riesenpullover zum Einmummeln genauso wie Glitzerfummel, die sonst too much wären. Trotzdem wird unweigerlich der Satz fallen: «Ich habe nichts zum Anziehen!» Glücklicherweise stellt sich dieses Problem beim festlichen Winter-Make-up nun nicht mehr. Es gibt nämlich universal schmeichelhafte Looks, die zu jedem Outfit und zu jedem Anlass passen.

Edelmetall für überall

Die erste Option kommt jedes Jahr wieder, einfach in leicht anderen Variationen: Smokey Eyes, rauchig verblendet. Gold und Bronzetöne sind die Klassiker, vor allem gepaart mit roten matten Lippen. Wer aber etwas mutiger ist, wagt sich an eisige Silbernuancen. Die Lidschattenpalette «Swinging Silver» von The Body Shop ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern enthält vier Nuancen, die nicht mit Glitzer überladen sind, aber einen wunderschönen dreidimensionalen Schimmer auf die Lider zaubern. Der lachsfarbene Lidschatten kann bei blasser Haut je nachdem kränklich aussehen, deswegen habe ich mit den drei anderen Tönen gearbeitet: Den hellen Silberton habe ich grosszügig auf dem ganzen Lid verteilt und mit dem dunkleren ausgeblendet. Schliesslich habe ich mit dem Dunkelblau das äussere «V» verstärkt, um dem Blick mehr Tiefe zu verleihen. Ein schwarzer, dünn gezogener Lidstrich ist ein Muss, um Smokey Eyes abzurunden. Wer es wie ich bevorzugt, nur die Augen oder die Lippen zu betonen, wählt einen neutralen Lippenstift. Perfektioniert wird diese glamouröse Variante mit hochglänzendem Silber auf den Nägeln.

Eins, zwei, drei – fertig

Wenn es etwas schneller gehen muss, werden mit wenigen Handgriffen normale Alltagslooks aufgepeppt. Schwarzer Eyeliner wird plötzlich extravagant, wenn man darüber eine dünne Linie mit einem Glitzer-Eyeliner zieht, innert Sekunden ist der rote Lippenstift aufgetragen. Dauergast auf meinen Lippen ist der neue «Clinique Pop Lip Colour and Primer» in «Rebel Pop»: Ein leicht glänzendes, tiefes und intensives Rot, welches dank seiner 2-in-1-Funktion nicht nur Feuchtigkeit spendet und pflegt, sondern auch lange haltbar ist, ohne sich unangenehm anzufühlen. Damit die Farbe auch nach vielen Stunden nicht verblasst und Drei-Gänge-Menüs übersteht, darunter einen passenden Lip Stain auftragen, der die Lippen in einem matten Rot einfärbt. Die perfekte Basis für satte, samtige Farben, die den ganzen Abend halten.  Ein wunderbarer Alleskönner ist auch ein Highlighter, der bei Kerzenschein besonders gut zur Geltung kommt. Bei ausgetrockneter Winterhaut empfehle ich die flüssige Variante. Einen kleinen Klecks auf die Fingerspitzen und auf den Wangenknochen, dem Nasenbein und dem Lippenherz auftragen. Nun fehlt nur noch eine Extraportion Glanz. Die «Sparkler» von The Body Shop verleihen Haut und Haar einen sanften Schimmer in Gold oder Silber. Und habe ich erwähnt, dass sie auch noch herrlich duften? Fast so gut wie die Weihnachtsguetzli, die auch nach Weihnachten noch erlaubt sind. Aber nur fast.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Natalie Marrer

Kolumnistin und Jungautorin

Foto:
Fabienne Büttler
Veröffentlicht:
Montag 14.12.2015, 16:59 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?