Er:

Vollkommene Harmonie: Wo gibt’s denn sowas? Das kann nur eine Momentaufnahme sein, aber kein langanhaltender Zustand. Im Gegenteil: Erst die Lösung von Konflikten führt zu einer kurzzeitigen Harmonie – die aber auch nur bis zum nächsten Konflikt andauert. Das ist ein Naturgesetz. Das eine bedingt das andere, alleine kann keiner der beiden Zustände eine glückliche Partnerschaft langfristig am Leben erhalten.

Sie:

Schneider will alles gleich ausfechten? Das wüsste ich aber. So gern redet er nun auch wieder nicht, und schweigend ist noch kein Konflikt gelöst worden. Nein, manchmal ist es auch gut, eine Meinungsverschiedenheit einfach auf sich ruhen zu lassen. Nicht jeder Pups muss zum Objekt einer möglichen Weiterentwicklung erhoben werden. Manchmal kann man auch einfach grosszügig über einen Fehler oder eine Macke hinwegsehen und stattdessen die guten Seiten betonen.

Wer konnte Sie überzeugen?

↩︎

Stimmen Sie ab:

Sind Konflikte in einer Beziehung zwingend notwendig?

Bitte wählen Sie zuerst eine Antwort aus

Die Abstimmung ist beendet.



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?