Am Smart-TV ist auch Videotelefonie übers Internet möglich.

Allrounder: Vielseitige Fernseher 

Mit modernen TV-Geräten kann man nicht nur fernsehen, sondern auch im Internet surfen oder telefonieren.  

Fernsehen, Youtube-Videos schauen und gamen – die Zeiten, in denen man dazu noch mindestens zwei Geräte brauchte, sind vorbei. Sogenannte Smart-TVs bieten immer mehr Funktionen, die früher nur auf dem Computer zur Verfügung standen. Bei manchen Modellen ist auch eine Sprach- oder Gestensteuerung möglich, dank Kamera, Mikrofon und Bewegungssensor. Möglich machen das zusätzliche Schnittstellen, über die man den Fernseher mit externen Festplatten und USB-Sticks oder dem Internet verbinden kann. Voraussetzung, um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, ist ein Breitband-Internetanschluss.

Multitasking am TV

Wie auf einem Smartphone oder Tablet lassen sich diverse Anwendungen mithilfe einer App öffnen. So kann man beispielsweise parallel zur TV-Sendung Facebook checken oder einen Youtube-Clip ansehen. Auch Videokonferenzen sind mit Smart-TV möglich, denn mithilfe der Skype-App wird der Fernseher zum Bildtelefon. Wenn keine integrierte Kamera zur Verfügung steht, lässt sich eine externe über USB anschliessen. Mit dem HbbTV-Dienst, dem Teletext-Nachfolger, kann man in Online-Mediatheken der Sender stöbern oder zusätzliche Infos zum aktuellen Programm einholen. Gesteuert wird das Ganze komplett über die Fernbedienung. Sobald auf dem Bildschirm ein roter Punkt erscheint, gelangt man mit der roten Farbtaste der Fernbedienung ins HbbTV-Menü.

Mit einem Smart-TV im Internet zu surfen ist nicht immer befriedigend. Oft werden Seiten anders dargestellt als auf einem Tablet oder einem Computer, zudem ist die Texteingabe mit der virtuellen Tastatur schwierig. Um gelegentlich einen Begriff oder einen Film zu googeln, genügt sie zwar – Vielsurfer sollten aber unbedingt zu einer externen Tastatur greifen.

Wie stehts um die Sicherheit?

Leider sind Internetfunktionen, ähnlich wie beim Computer oder Mobilgerät, nicht ohne Risiko. Hacker können ins System eindringen und den TV oder im schlimmsten Fall gar das gesamte Netzwerk unter ihre Kontrolle bringen. Spielen Sie keine Filme aus unbekannten Quellen ab. Regelmässige Updates tragen zum Schutz des Gerätes bei. Falls Sie keine Internetfunktion nutzen, nehmen Sie  das Gerät vom Netz. Kamera und Mikrofon sind zwar toll zum Videochat, aber sie gefährden auch die Privatsphäre. Bei Internetverbindung könnten Hacker auf Kamera oder Mikrofon zugreifen. Etwa so, als ob ein Spion im Wohnzimmer stünde. Deshalb gehen Sie zumindest zeitweise offline.

Schweizer Radio und Fernsehen SRF über sein auf HbbTV basierendes Smart-TV-Angebot

So startet man Skype (Videotelefonie) am Smart-TV

Empfehlung: Ab Sekunde 12 ansehen

(Englisch, von «Techlicious» auf Youtube)

Zum Schluss noch ein Loriot-Sketch zum Schmunzeln: Der kaputte Fernseher

(von «Kanal von Nike90AirMax» auf Youtube)

Samsung-TV mit Internet

Mit dem Samsung UE48H6470 lassen sich Inhalte vom Mobilgerät (Tablet, Smartphone) leicht auf dem 48 Zoll grossen Bildschirm ansehen. Einfach auf dem Mobilgerät «Screen Mirroring» (Bildschirmspiegelung) aktivieren, den TV anwählen und an diesem die Verbindung bestätigen, und schon erscheinen Spiele, Videos oder Fotos auf dem Fernseher. Das 400-Hz-Gerät bietet eine Full-HD-Auflösung, wahlweise auch in 3-D – zwei entsprechende Brillen sind im Paket enthalten. Die drei USB-Anschlüsse ermöglichen eine Filmwiedergabe von einem Speicher-Stick oder einer externen Festplatte. Der Fernseher kann wahlweise via LAN oder WLAN mit dem Internet verbunden werden.

Der Samsung UE48H6470 ist bei Microspot.ch für 699 Franken erhältlich.

Zum Produkt bei Microspot.ch

Blöcke verschieben

Eine Mischung aus den beiden Puzzlegames «Vier gewinnt» und «Tetris» ist «7 × 7 – Best Color Strategy Game». Ziel des Spiels ist es, vertikale, horizontale oder diagonale Reihen in der gleichen Farbe zu bilden. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die entsprechenden farbigen Blöcke verschoben werden. Das ist jedoch keinesfalls  so einfach, wie es sich anhört. Nach jedem Zug kommen nämlich neue Blöcke hinzu, die willkürlich auf dem Feld platziert werden. Je voller es wird, desto schwieriger das Unterfangen. Das Spiel ist ziemlich einfach gehalten, besitzt aber ein hohes Suchtpotenzial.

«7 × 7 – Best Color Strategy Game» ist kostenlos im Google Play Store erhältlich.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Text: Michael Benzing

Foto:
Getty Images, ZVG
Veröffentlicht:
Montag 17.11.2014, 00:00 Uhr

Weiterempfehlen:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?