Er:

Ich gehe im Sommer nicht mit langen Hosen aus dem Haus, wenn das Wetter nach kurzen Hosen verlangt. Ich habe keinerlei Angst, durch das Gras zu spazieren, auch wenn wir in einer Hochrisikozone in Sachen Zecken leben, wie ich auf einer Karte gesehen habe. Wenn ich nach Hause komme, schaue ich halt schnell, ob da irgendwo eine Zecke krabbelt. Wenn ja, nehme ich sie weg. Wo ist da das Problem?

Sie:

So, Schneider langweilt die Gefahr, dass allein in der Schweiz jedes Jahr Hunderte durch einen Zeckenstich erkranken, zum Teil schwer. Männlichkeit in Ehren, aber auch ein erwachsener Mann wie Schneider kann durch eine kleine Zecke zumindest zeitweise zur Strecke gebracht werden. Mir scheint, Männer müssen zuerst gegen die Wand fahren, um zu merken, dass da eine ist. Vielleich ist genau dies das beste Mittel gegen Langeweile. Ein ziemlich dummes Mittel, finde ich. Da zieh ich mir lieber lange Hosen an und habe den Kopf frei für die schöne Schweiz.

Wer konnte Sie überzeugen?

↩︎

Stimmen Sie ab:

Soll man sich immer und überall vor Zecken schützen?

Bitte wählen Sie zuerst eine Antwort aus

Die Abstimmung ist beendet.



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?