Spiel und Spass mit Kurzdistanz-Beamern

Wo normale Beamer an ihre Grenzen kommen, sind Kurzdistanz-Geräte eine gute Alternative. Zudem sind sie meist unauffällig klein und transportabel.

Platzsparend: Kurzdistanz-Beamer sind kleiner als ein TV-Gerät. Im Bild der Philips Screeneo, Fr. 1999.– bei Fust.

Platzsparend: Kurzdistanz-Beamer sind kleiner als ein TV-Gerät. Im Bild der Philips Screeneo, Fr. 1999.– bei Fust.
http://www.coopzeitung.ch/Spiel+und+Spass+mit+Kurzdistanz_Beamern Platzsparend: Kurzdistanz-Beamer sind kleiner als ein TV-Gerät. Im Bild der Philips Screeneo, Fr. 1999.– bei Fust.

Beamer sind eine tolle Sache – wenn der zur Verfügung stehende Raum nur gross genug ist. Normale Projektoren brauchen nämlich einen gewissen Abstand zur Projektionsfläche. Daher haben auch Gamer keine grosse Freude daran: Durch die Distanz zwischen Beamer und Leinwand (oder einer normalen weissen Wand) ist es kaum zu vermeiden, dass die Spieler im Licht stehen und Schatten aufs Bild werfen.
Kurzdistanz-Beamer dagegen können– wie die Bezeichnung schon vermuten lässt – näher an der Wand stehen und liefern dennoch eine grössere Bilddiagonale als normale TV-Geräte. Ein Vertreter dieser Kategorie ist der 3-D-Projektor Philips Screeneo 2.0 HDP2510. Er kann aus einer Distanz von bloss zehn Zentimetern ein 50 Zoll grosses Bild erzeugen, also so gross wie ein mittlerer Flachbildschirm. Beim maximalen Abstand von 45 Zentimetern sind 120 Zoll möglich. Um Schärfe und Trapezkorrektur der Projektion muss man sich dabei nicht kümmern – beides stellt das Gerät automatisch ein. Für guten Klang sorgt ein 2.1-System – also zwei Lautsprecher mit Subwoofer. Externe Klangquellen lassen sich per Bluetooth mit dem Projektor verbinden.

Worauf achten?

Achten Sie beim Kauf eines Beamers auf ein gutes Objektiv mit Zoomfunktion: Wenn der Beamer einen grösseren Abstand zur Wand braucht, geht nämlich unterwegs Licht und somit Bildqualität verloren. Weiter sollte das Gerät ein Projektionsverhältnis (Projektionsabstand: Bildbreite) von unter 1.0 haben. Die Auflösung des Beamers sollte Full HD oder UHD/4K sein, der Kontrastwert mindestens 10 000 : 1 betragen. Zum Vergleich: Richtig gute – und richtig teure – Geräte haben Kontrastwerte grösser als 200 000 : 1. Schliesslich sollte der Lüfter auch noch möglichst geräuscharm arbeiten (unter 30 Dezibel), damit er bei leisen Filmpassagen nicht stört.

Am besten selber testen

Achten Sie zudem darauf, dass genügend Anschlüsse für Ihre Geräte vorhanden sind. Grundsätzlich lohnt es sich, das Wunschgerät vor dem Kauf selber zu testen. Sind Verzerrungen oder dunkle Ecken zu sehen oder treten am Bildrand Unschärfen auf, ist das Vergnügen schnell getrübt. Auch wenn Sie den Projektor zu Hause vorzugsweise in abgedunkelten Räumen benutzen sollten, sagt der Test in einer nicht verdunkelten Umgebung viel über die Qualität: Wegen zu geringen Kontrastes oder geringer Lichtstärke (unter 2000 Lumen) sind bei schlechten Projektoren die Bilder kaum zu erkennen.
Ein Vorteil der meisten Kurzdistanz-Modelle ist, dass sie leicht und kompakt sind, sich also auch einfach mitnehmen lassen, beispielsweise an einen Game-Abend bei Freunden oder zum Besuch bei Verwandten. Denen werden Sie mit all Ihren Ferienfotos oder Videos dann gewiss eine grosse Freude machen …

Sicher durch die Stadt

Diese Gratis-Navigation ist hilfreich, wenn Sie gern auf Städtereise gehen. Für die Routenplanung bezieht sie neben S- oder U-Bahn auch Bus, Taxi oder Car-Sharing mit ein. Die App zeigt nicht nur Fussgängern den Weg zum Ziel, sondern weiss auch im ÖV, wo Sie umsteigen müssen. Dazu müssen Sie nicht online sein, denn die Karten – 1300 Städte in 100 Ländern stehen zur Auswahl – können zu Hause heruntergeladen und dann offline verwendet werden. Praktisch im Ausland, wo hohe Roamingkosten drohen.

«HERE WeGo – Routenplaner & GPS», gratis (mit Werbeeinblendungen) für iOS und Android, ab 3 Jahren.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Text:
Michael Benzing
Foto:
zVg
Veröffentlicht:
Montag 20.03.2017, 11:00 Uhr

Weiterempfehlen:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?