Nicht nur eingefleischte Gärtner, auch kosmopolitische, junge, dynamische Stadtmenschen züchten heute Bio-Snackgemüse.

Urban Gardening: Setzen und geniessen

Seine Salate mit Bio-Cherrytomaten oder Pepper Chilis aus eigener Anpflanzung anzureichern, macht höllisch Spass. Zum Anbau reicht ein sonniges Plätzchen.

Um dieses eigene Gemüse ernten zu können, braucht es weder endlos Geduld noch einen Bauernhof oder Schrebergarten. Schon mit einem kleinen Balkon ist man dabei. Und auch wenn der grüne Daumen nicht enorm erprobt ist:  Die Pflanze in ein etwas grösseres Gefäss umzutopfen ist keine Hexerei. Ernten werden Sie auf jeden Fall und geniessen ebenfalls. Denn die trendigen Bio-Gemüsepflanzen mit der «Pick-&-Joy»-Etikette haben beim Kauf bereits erntefähige Früchte – und wachsen dann munter weiter. «Im Verlauf des Sommers blühen sie dann nochmals und setzen auch wieder neue Früchte an», erklärt Coop-Gartenexperte Rainer Pietrek (52). Die Mini Pepper-, Red Chili Pepper-, Tricolor Chili- und Cherrytomaten-Pflanzen sind also ertragreich, eine Zierde für den Balkon und sie haben einen sehr feinen Geschmack.

Genau richtig in der Schärfe

http://www.coopzeitung.ch/Urban+Gardening_+Setzen+und+geniessen Urban Gardening: Setzen und geniessen

Chilis können je nach Konzentration ihres Capsaicin-Gehalts auch überscharf werden – nicht aber diese Bio-Chilis. Auf der Scoville-Skala erreichen sie Werte zwischen 4000 und 10 000. Bei den schärfsten Chilisorten steigt dieser auf über eine Million – nichts für empfindliche Gaumen!

Chilipflanzen zu kultivieren ist so oder so ein Kinderspiel. «Wichtig ist ein schön warmer und sonniger Platz», empfiehlt Coopzeitung-Gartenexpertin Sabine Reber (48) und rät: «regelmässig ernten, damit sich den ganzen Sommer über neue Blüten und Früchte bilden». Dasselbe gilt auch für die Bio-«Pick-&-Joy»-Cherrytomaten, die sich sogar auf einer gut besonnten Fensterbank gut entwickeln – mit regelmässigem Giessen natürlich.

All diese Gemüsepflanzen können gut einen halben Meter hoch werden. Idealerweise hält man sie in einem recht grossen Topf mit viel Erde. Pflanzt man zwei in ein Gefäss, sollte der Abstand dazwischen mindestens 40 Zentimeter betragen.


Der urbane Gemüseanbauer setzt natürlich auf Bio, hier mit der kleinen Peperoni (Mini Pepper).

Kuriose Tomätli auf den Tisch

Tomaten erfreuen sich unter den Gemüsen grösster Beliebtheit. Die anfangs von den Azteken gezüchtete Andenfrucht wurde Ende 15. Jahrhundert aus Südamerika eingeführt. Die kleinen Kirsch- oder Cherrytomaten, welche der Tomaten-Urform am ähnlichsten sind, waren lange eine Rarität. Noch vor 20 Jahren wurden sie in einem Schweizer Gemüsebuch gar als Kuriosität bezeichnet. Doch seither haben sie einen veritablen Siegeszug angetreten. Von unseren Salattellern sind sie nicht mehr wegzudenken. Wer sie im Topf kauft, wird an den widerstandsfähigen Cherrytomaten Pflanzen bestimmt viel Freude haben.

Naturaplan-Gemüse - Bio-«Pick-&-Joy»-Pflanzen

Pflücken und ab in den Mund

Ob Mini Pepper, Red Chili Pepper, Tricolor Chili oder Cherrytomaten: Die direkt pflückbaren Bio-Gemüsepflanzen werden sehr nachhaltig produziert. «Pick-&-Joy» nennt sich das Konzept aus Holland. In der Bio-Variante ist es in der Schweiz ausschliesslich im Naturaplan-Sortiment zu haben, das die strengen Vorgaben der Bio-Suisse-Knospe erfüllt. Im 14-cm-Topf für Fr. 15.95 in fast allen Coop-Verkaufsstellen und bei Bau + Hobby – neben einer grossen Auswahl an klassischen Bio-Setzlingen sowie an Pflanzgefässen .

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Eva Nydegger

Redaktorin der Coopzeitung

Foto:
Heiner H. Schmitt
Veröffentlicht:
Montag 28.05.2018, 09:00 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?