1 von 18


Thema Nummer 1 für Opel-Chef Karl-Thomas Neumann war «OnStar»: Das Info- und Notfallsystem mit Internetanbindung gibt es beim Neuwagenkauf ein Jahr gratis.

Opel zeigte neben dem gläsernen aber auch noch «richtige» Autos als Weltpremieren: den sportlichen Corsa OPC und – hier im Bild – den noch etwas kleineren Opel Karl.

Zurück in die Zukunft: Die Wiedergeburt der deutschen Marke Borgward wurde in Genf angekündigt. Einen Vorgeschmack gab das Borgward Isabella Coupé aus den 1950ern

Vision 2020 heisst die Studie eines Kompakt-SUVs, die als Weltpremiere bei Seat gezeigt wurde. Unter dem expressiven Kleid steckt die bewährte Technik des VW Tiguan.

Prominente Markenbotschafter: Wenn sich in Genf der Vorhang für die Premieren lüftet, sind Stars gern gesehene Gäste, wie hier bei Seat Ex-Miss Schweiz Christa Rigozzi.

Grosse Hoffnungen setzt Skoda in das Flaggschiff Superb, dessen dritte Generation – wenn man das Modell aus den 1930er Jahren nicht mitzählt – nun an den Start geht.

Sharan, Touran, Caddy … bei Volkswagen wimmelt es geradezu von Weltpremieren. Bis zuletzt geheim gehalten wurde aber die seriennahe Studie Sport Coupé Concept GTE.

Doppelpack: Die Suzuki-Studien iK-2 (links) und iM-4 zeigen, welche Möglichkeiten die neue Modell-Plattform bietet, zusammen mit neuen Motoren und Hybrid-Technik.  

Premierenstar am Stand von Nissan war die extrem aerodynamisch gestaltete Studie Sway – wird so tatsächlich die nächste Generation des Kleinwagen Micra aussehen?

Manche der Modelle, die man als Weltpremieren präsentiert, waren bereits zuvor zu sehen. Doch auch sie werden genau unter die Lupe genommen, hier der Mazda CX-3.

Showtime: Im Viertelstundentakt reihen sich die Medienpräsentationen der Marken aneinander. Bis auf der Bühne die letzten Hüllen fallen, macht man es spannend.

Und dann müssen sich die Neuheiten den kritischen Blicken der Automobiljournalisten aus aller Welt stellen, wie hier der neue Kompakt-SUV Hyundai Tucson.

Einige wollen es ganz genau wissen. Kein Wunder – ausserhalb des Auto-Salons wird es wohl selten Gelegenheit geben, einem Porsche 911 GT3 RS unters Carbonkleid zu fassen.

Hübsches Hinterteil: Michael Cole, Chef von Kia Europe, stellt die Studie Sportspace vor. Dieses Kombi-Konzept der koreanischen Marke hat in Genf ebenfalls Weltpremiere.

Offenbar kommt es doch auf die Grösse an: Lässt man den Blick über den Mercedes-Maybach S600 Pullmann schweifen, fragt man sich, wo das Auto eigentlich aufhört.

Sein Flaggschiff hat BMW in Genf fast versteckt: Statt des neuen 6ers steht bei den Bayern ein Familienauto in der ersten Reihe: der neue 2er Gran Tourer.

Bei Peugeot steht einzig der neue 208 im Fokus, mit einem besonders effizienten und umweltschonenden Antrieb. Auf der grossen Bühne wirkt das kleine Auto fast verloren.

Verspielt: Zur Weltpremiere der nächsten Berlingo-Generation zeigt Citroën auch die darauf basierende Studie Mountain-Vibe – alles andere als ein langweiliger Lastesel.

Genfer Enthüllungen – Vorhang auf!

Gegen 700'000 Besucher und mehr als 10'000 Medienvertreter aus aller Welt pilgern alljährlich zum Genfer Auto-Salon (5.-15. März 2015). Als eine der wichtigsten Messen bietet er den grossen Marken die ideale Bühne, um ihre neusten Modelle zu präsentieren.

Wir zeigen eine kleine Auswahl der Premieren, die an den Pressetagen enthüllt wurden. Autos zum Träumen und solche für alle Tage. Pfiffige Kleinwagen und extravagante Luxusschlitten. Studien, Stars und Supersportler. Mit von der Partie sind unter anderem ein Auto namens Karl, eine Schönheitskönigin und ein Modell, das garantiert nicht in Ihre Garage passt.  

Klicken Sie sich durch unsere Fotoshow!

Das Wichtigste zum Auto-Salon auf einen Blick
Auf der Suche nach einem Familienauto? Einige Tipps

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Martin Winkel

Redaktor

Foto:
Martin Winkel (Genf)
Veröffentlicht:
Montag 02.03.2015, 19:00 Uhr

Weiterempfehlen:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?