Das Gemüse aus dem Meer

In fernöstlichen Küstengewässern gedeiht eine bis zu einem Meter lange Alge, die immer öfter auch auf europäischen Tellern landet: Wakame.

Erntefrisch
Am besten gedeiht sie vor den Küsten Japans, Koreas und Chinas. Ernte ist von Februar und Juni. Bei uns ist jedoch keine frische, sondern nur getrocknete Ware erhältlich.

Meereswürze
Aus 300 g frischer werden 100 g getrocknete Wakame. Die ist monatelang haltbar – wenn sie denn trocken, dunkel und kühl gelagert wird.

Lauwarmes Bad
Die getrockneten Algen müssen kalt abgespült, danach ca. 5 Min. in lauwarmem Wasser eingeweicht werden. Anschliessend ausdrücken und in Suppe oder als Salat geniessen (siehe Rezept von Tanja Grandits).

Kleine Auswahl
Ungefähr 40'000 Algenarten sind bekannt, doch nur rund 160 finden Verwendung in der Küche. Die bei uns wohl bekanntesten sind Nori, Kombu, Wakame, Hijiko und Dulse.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Text:
Susanne Stettler
Foto:
Heiner H. Schmitt
Veröffentlicht:
Montag 17.04.2017, 16:00 Uhr

Die neusten Kommentare zu Frisch auf den Tisch:

Christoph Eberle antwortet vor 2 Wochen
Die Lust auf Fleisch
Noch mehr Fleisch im Ölbild: h ... 
Tom antwortet vor 2 Wochen
Curry
Na Ja 
Susi Meyer antwortet vor 2 Wochen
Fasnachtschüechli: Jetzt gehts wieder rund
Guten Tag,
ich komme aus Deutsc ... 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?