Eine Huldigung an den Rebensaft: Im aargauischen Döttingen findet jeweils eines der grössten Weinfeste der Deutschschweiz statt.

Weinfeste: Der Wein, er lebe hoch, hoch, hoch!

Sei es im Herbst, nach der Weinlese oder im Frühjahr, wenn der erste Wein getestet wird – landauf, landab feiern die Menschen den Wein. Und dies schon seit der Antike.

Rauschende Weinfeste haben eine lange Tradition. Schon im antiken Griechenland feierten die Menschen den Wein. Zu Ehren des Gottes Dionysos wurden achttägige Festspiele – sogenannte Dionysien – durchgeführt. Dionysos galt als Gott der Ekstase, des Rausches und – klar – des Weines. Zu diesen Festen gehörten Gesang, Tanz und auch Opferriten. Und es fanden Wettkämpfe von Tragödiendichtern statt. Letzteres erstaunt wenig: Das Phänomen, dass der Weingenuss bisweilen zu philosophischen Diskussionen und poetischen Ergüssen führen kann, kennen wir auch aus unserer Zeit.
Ebenso huldigten die alten Römer ihrem Bacchus, dem Gott des Weines, der Fruchtbarkeit und der Ekstase. Ihre Weinfeste hiessen Vinalia. Das erste («Vinalia priora») wurde im April gefeiert. Man testete den neuen Wein und brachte Jupiter Trankopfer dar. Das zweite Weinfest («Vinalia rustica» oder «Vinalia altera») fand im August statt. Trankopfer gibt es bei heutigen Weinfesten in der Schweiz zwar nicht mehr, sie sind aber genauso einen Besuch wert. Hier eine Auswahl:

Fête des Vignerons Vevey

Eines der berühmtesten Schweizer Weinfeste ist das Fête des Vignerons in Vevey VD. Es findet nur etwa vier bis fünf Mal pro Jahrhundert statt. 1999 war die letzte Durchführung, das nächste Fest ist für den Zeitraum vom  26. Juli bis 11. August 2019 geplant. Auf der Grande Place in Vevey wird jeweils eine Arena aufgebaut, die bis zu 16 000 Zuschauern Platz bietet. Traditioneller Bestandteil ist die Ehrung der besten Rebarbeiter. Folkloristische Darbietungen, Paraden und Konzerte von teils international bekannten Künstlern machen es zu einem Fest für alle Generationen 

Fête des vendanges de Russin

 Das Fête des vendanges de Russin findet hingegen jedes Jahr statt. Diesmal vom 20. bis 21. September. Hier steht naturgemäss der Genfer Wein im Zentrum des Interesses. Zudem gibt es Konzerte und verschiedene Buvetten mit Essen und Getränken. Höhepunkt ist der Umzug, der am Sonntag stattfindet. 

Winzerfest in Neuenburg

Wenn in Neuenburg das Winzerfest steigt (26. bis 28. September 2014), wird die Innenstadt drei Tage lang für den Autoverkehr gesperrt. Am Sonntag findet der traditionelle und farbenprächtige Blumencorso statt. 

Bündner Herrschaft

Das Herrschäftler Herbstfest findet abwechslungsweise in Maienfeld, Fläsch, Jenins und Malans statt. Dieses Jahr ist vom 26. bis 28. September Fläsch an der Reihe. Auf dem Programm stehen Musik, Degustationen, Torkelbesuche und Marktbetrieb.

Winzerfest in Döttingen

Eines der grössten Weinfeste in der Deutschschweiz ist das Winzerfest in Döttingen AG (dieses Jahr vom 3. bis 5. Oktober). Unzählige Festbeizli und Weindegustationsstände erwarten die Besucher.

Am Bielersee

In Twann, La Neuveville, Erlach und Ligerz finden im September und Oktober traditionelle Feste statt. Etwa die «Trüelete» in Twann oder die Ligerzer «Läset-Sunntige».

Kommentare (4)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Nicole Hättenschwiler

Stv. Chefredaktorin

Foto:
zVg
Veröffentlicht:
Montag 25.08.2014, 00:00 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?