Den Schweizern ist nicht egal, was ins Glas kommt. Sehr beliebt sind einheimische Weine.

Weinrückblick: Zum Wohl!

Wie tickt die Schweiz in Sachen Wein? Hier die süffigsten Erkenntnisse einer gross angelegten Studie von 2017.

Was trinken die Eidgenossen? Das wollte Swiss Wine Promotion, die Marketingorganisation für Schweizer Wein, in Erfahrung bringen. Deshalb beauftragte sie 2017 bereits zum fünften Mal das Institut für Wirtschafts- und Sozialforschung M.I.S. Trend in Lausanne mit einer umfangreichen Untersuchung. Hier, Schluck für Schluck, die daraus gewonnenen Erkenntnisse:

Wein toppt die Beliebtheitsskala

Es lebe die Rebe! Kein alkoholisches Getränk lieben die Schweizer mehr als Wein. Das zeigen die Zahlen: Acht von zehn Konsumenten trinken regelmässig Wein, nur sechs von zehn trinken Bier. Beim weiblichen Geschlecht verlieren Hopfen und Malz noch klarer: Frauen sind dem Rebensaft genauso zugeneigt wie Männer, hingegen trinkt nur jede zweite Bier.

Schweizer Wein bekannt wie nie

Fragte man die Eidgenossen im Jahr 1999 nach bekannten Weinländern, sagten gerade mal 54 Prozent spontan «Schweiz»! Das hat sich zum Glück komplett geändert. Heute nennen 86 Prozent der Befragten ohne zu zögern ihre Heimat – genauso häufig wie Frankreich oder Italien.

Überzeugt von Qualität und Preis

Ein neues Selbstbewusstsein weht durchs Land. Drei Viertel der Befragten finden, Schweizer Wein halte dem Vergleich mit der ausländischen Konkurrenz locker stand. Und immerhin die Hälfte ist der Meinung, die Preise für heimischen Rebensaft seien angemessen.

Im Restaurant trinkt man lokal

Swissness ist in! 48 Prozent der Weintrinker, mehr als je zuvor, wählen im Restaurant bevorzugt Schweizer Wein. Allerdings: Für diesen guten Schnitt sorgen vor allem die Romands und Tessiner. Wir Deutschschweizer müssen uns in Sachen Lokalpatriotismus noch etwas anstrengen …

Vertrauen in den Supermarkt

40 Prozent der Befragten nennen den Supermarkt als wichtigste Bezugs- quelle. Kein Wunder: Coop etwa ist mit rund 2000 Referenzen, darunter etwa 130 Raritäten, die grösste Weinhändlerin der Schweiz. Übrigens: Probieren geht den meisten Weinfreunden über Studieren. Etwa 60 Prozent stecken mindestens einmal pro Jahr an einer Degustation die Nase ins Glas.

Ganz persönlich

Nichts geht über eine persönliche Empfehlung. Das finden 80 Prozent der weinliebenden Schweizer. Sie glauben weder Facebook noch einem Werbeplakat, sondern verlassen sich am liebsten auf die Erfahrung echter Menschen. Darum …

… nächste Woche an dieser Stelle: Unsere Tipps für 2018 – Alles, was Sie wissen, kennen und probieren müssen!

Als würde man in eine frische Traube beissen! Dieser Wein wird aus Muscat gekeltert, einer Sorte, die man mit geschlossenen Augen erkennt: Sie riecht intensiv traubig mit blumigem Duft. Fast erwartet man beim Probieren einen Süsswein – eine Kategorie, für die sich Muscat bestens eignet. Aber da liegt man bei diesem Tropfen aus dem Wallis falsch. Trocken, saftig und mineralisch mit belebender Säure, schockt er den Gaumen wach. Das fliesst wie Quellwasser, man will immer noch einen Schluck. Eine leicht herbe Note im Abgang sorgt dafür, dass er trotz des überschwänglichen Bouquets nicht so schnell satt macht.

Tipp: Muscat löscht effizient und erfrischend das Feuer eines Thai-Currys. Geht aber auch top zum Apéro.

Valais AOC Bibacchus Muscat, 2016

http://www.coopzeitung.ch/Weinrueckblick_+Zum+Wohl_ Weinrückblick: Zum Wohl!

Preis: Fr. 13.95/75 cl
Herkunft: Schweiz/Wallis
Rebsorten: Muscat
Genussreife: 2–4 Jahre nach Ernte
Erhältlich: in grösseren Coop-Läden und bei Mondovino

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Text:
Britta Wiegelmann
Foto:
Getty Images, zvg
Veröffentlicht:
Montag 15.01.2018, 08:36 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?