Spitzenköchin Tanja Grandits, 18 Gault-Millau-Punkte

«Karamell-Salzbutter-Glace»

Glace ist einfach grossartig, und dies nicht nur im Sommer. Ein erfrischend-fruchtiges Sorbet ist natürlich immer willkommen und sehr lecker.

Ich persönlich gebe einer cremig-rahmigen Glace aber immer den Vorzug. Nebst Jogurt, Sauerrahm und Ähnlichem ist Karamell mein absoluter Aromen-Favorit. Es lohnt sich in jedem Fall, Glace selber zu machen. Die ist aus der Maschine einfach unschlagbar fein und Experimentieren macht richtig Freude!

  • Für die Karamell-Glace 5 Eigelb mit 30 g Zucker zu einer dicklichen Creme aufschlagen.
  • 3 dl Rahm aufkochen und über die Eiercreme giessen.
  • Die Creme nun zurück in den Topf giessen und unter Rühren mit dem Schneebesen vorsichtig weiterköcheln, bis sie andickt. Vom Herd nehmen und ein paar Minuten weiterschlagen, danach abkühlen lassen.
  • In einem Topf 100 g Zucker mit 2 EL kaltem Wasser zu Karamell kochen. Vom Herd nehmen und 50 g Salzbutter sowie 2 dl Rahm hinzufügen.
  • Den Rahm-Karamell gut unter die Eiercreme mischen und in der Eismaschine gefrieren lassen.

Dazu passen karamellisierte Früchte aller Art hervorragend. Und kombiniert mit einem selbst gebackenen Apfelstreuselkuchen wird die Leckerei zu einemkompletten Znacht.

Kommentare (1)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Tanja Grandits

Spitzenköchin, 18 Gault-Millau-Punkte und 2 Michelin-Sterne

Foto:
Heiner H. Schmitt
Veröffentlicht:
Montag 10.07.2017, 10:00 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?