Spitzenköchin Tanja Grandits, 18 Gault-Millau-Punkte

«Kümmel-Gewürzsalz»

Jetzt beginnt der Herbst, kulinarisch betrachtet meine liebste Jahreszeit.

Bald sind die Temperaturen wieder so, dass man Lust auf Raclette und Co. hat. Und was gehört dazu? Natürlich die knackig feinen Maiskölbchen! Durch ihre Säure und ihr gleichzeitig süsses Aroma passen sie ganz hervorragend zum Käse. Und auch zu beiden passt wunderbar eines meiner Lieblingsgewürze: der Kümmel. Im Restaurant servieren wir eine Maissuppe mit viel Kümmel sowie einen gebratenen Maissalat mit (ebenfalls) viel gemörsertem Kümmel. Das schmeckt fantastisch! Deshalb mache ich zum Raclette ein Kümmel-Gewürzsalz.

Und so gelingts

  • Dafür röste ich 3 EL Kümmel, 1 EL Fenchelsamen und 1 TL schwarzen Pfeffer.
  • Alles zusammen im Mörser grob zerkleinern und das Ganze mit 6 EL Fleur de Sel, je 1 grossen Prise gemahlenem Koriander, Chili und Muskatnuss mischen.

Dieses «Zaubersalz» passt perfekt zu geschmolzenem Käse und natürlich auch zu allen Arten von Maisgerichten, Kartoffeln und zu einem knusprigen Poulet aus dem Ofen. Durch den vielen Kümmel schmeckt es nicht nur köstlich, sondern ist auch ganz gut für den Magen.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Tanja Grandits

Spitzenköchin, 18 Gault-Millau-Punkte und 2 Michelin-Sterne

Foto:
Heiner H. Schmitt
Veröffentlicht:
Montag 25.09.2017, 15:49 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?