Spitzenköchin Tanja Grandits, 18 Gault-Millau-Punkte

«Lauch-Käse-Cake»

Wir alle lieben den Sbrinz. Als hauchdünne Hobelrolle oder als «Möckli» auf dem Käsebrett. Durch seine feste Konsistenz kann man mit ihm wunderbar kochen oder backen.

In Kombination mit Lauch, aromatischem Rosmarin und feinen Pistazien zaubert man im Handumdrehen einen salzigen Rührkuchen.

Und so gelingts er

  • 400 g Lauch in feine Ringe schneiden, waschen und in 50 g Butter für ca. 6 Min. anschwitzen.
  • Mit Salz, grob gemahlenem schwarzen Pfeffer, 1 TL gemörsertem Kümmel, 1 grossen Prise gemahlenen Fenchelsamen und 4 EL geschnittenem Rosmarin würzen und beiseitestellen.
  • Dann verrührt man mit dem Schwingbesen 150 g Mehl,1 gehäuften TL Backpulver und 3 Eier zu einem glatten Teig.
  • In einem kleinen Topf 80 g Butter schmelzen, 1 ¼ dl Milch dazugeben und nach und nach lauwarm unter den Teig rühren.
  • 125 g geriebenen Sbrinz, 50 g geröstete und gehackte Pistazien dazugeben, zum Schluss den Lauch unterrühren.
  • Den Teig in eine gebutterte, mit Paniermehl ausgestreute Cakeform füllen und 45 Min. im 160 Grad heissen Ofen (Umluft) backen.

Der Cake wird mit einem knackigen Nüsslisalat zum lecker-herzhaften Abendessen und schmeckt in Würfel geschnitten umwerfend zum Apéro.

Kommentare (4)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Tanja Grandits

Spitzenköchin, 18 Gault-Millau-Punkte und 2 Michelin-Sterne

Foto:
Heiner H. Schmitt
Veröffentlicht:
Montag 30.01.2017, 10:00 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?