Spitzenköchin Tanja Grandits, Koch des Jahres 2014

«Power-Frühstück»

Seit den letzten Jahren erfreut sich das supergesunde Inkakorn immer grösserer Beliebtheit. Zu Recht, denn das nussig-kernige Pseudogetreide ist glutenfrei und ein toller Eiweisslieferant, der dazu jede Menge wichtige Mineralstoffe hat. All das macht Quinoa zum perfekten Frühstück und bringt eine wohlige morgendliche Abwechslung zu Haferflocken und Co.

Für meinen Energie-Zmorgen spüle ich 250 g Quinoa kalt ab und gebe ihn in 3 dl kochendes Wasser. Einmal aufgekocht, kommen 3 dl Milch, eine Zimtstange und eine Prise gemahlener Kardamom dazu. Das Ganze unter Rühren 5 Min. leise köcheln lassen und dann einen geschälten und in Stücke geschnittenen Apfel sowie 2 EL Rosinen unterrühren. Weitere 10 Min. bei geringer Hitze kochen lassen und immer wieder umrühren.

Der Duft, der die Küche erfüllt, ist belebend würzig und macht Appetit auf den Quinoa-Porridge. Diesen in Schalen füllen, mit einer geschnittenen und mit etwas Zitronensaft marinierten Banane sowie grob gehackten Mandeln garnieren.

So köstlich und gesund gestärkt kann der Tag nur gut beginnen.

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Tanja Grandits

Spitzenköchin, 18 Gault-Millau-Punkte und 2 Michelin-Sterne

Foto:
Heiner H. Schnmitt
Veröffentlicht:
Montag 07.09.2015, 18:48 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?