Spitzenköchin Tanja Grandits, 18 Gault-Millau-Punkte

«Wakame-Tofusuppe»

Die strahlend grüne Alge kennen die meisten von uns als Algensalat im Sushi-Restaurant. Sie schmeckt angenehm nach Meer und hat eine schöne, knackige Konsistenz.

Ausser in Salaten macht sich die Alge sehr gut in klaren Suppen. Für die Zubereitung der Wakame-Algen müssen diese nach dem Einweichen gut ausgedrückt, dann gehackt werden.

Und so gelingts

  • Für meine Wakame-Tofusuppe 4 grosse Zwiebeln und 3 Knoblauchzehen geschält und gewürfelt in 3 EL Sesamöl ca. 10 Min. dunkel anbraten.
  • 2 EL gehackten Ingwer und 1 grüne Chili entkernt und gewürfelt zugeben und kurz mitbraten. Mit 1 ½ l Gemüsefond ablöschen und 20 Min. köcheln.
  • Mit 3 EL Sojasauce und 2 EL Limettensaft abschmecken und durch ein feines Sieb passieren.
  • Für die Einlage 300 g Tofu mit 1 EL Sesamöl, 1 EL Sojasauce, 2 EL Sesam und ½ TL abgeriebener Limettenschale gut vermischen.
  • Tofu auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im 200 Grad heissen Backofen ca. 15 Min. knusprig rösten.
  • 4 Frühlingszwiebeln in Streifen geschnitten, 1 Handvoll eingeweichte und gehackte Wakame-Algen und 200 g Kefen blanchiert und in Streifen geschnitten in der Suppe erwärmen.
  • Den Tofu dazugeben und mit 1 Handvoll Thaibasilikumblättern garnieren

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.










Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Tanja Grandits

Spitzenköchin, 18 Gault-Millau-Punkte und 2 Michelin-Sterne

Foto:
Heiner H. Schmitt
Veröffentlicht:
Montag 17.04.2017, 16:00 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?