Leserreise Antarktis

Daniel Cherix
schreibt am 14.02.2013


Die See-Elefanten

Auf unserer Seereise hatten wir Gelegenheit, mehrere Meeressäuger-Arten aus der Familie der Robben kennen zu lernen. Besonders beeindruckend waren die See-Elefanten, die sich am Rand des Weges räkelten, der zum Friedhof von Grytviken auf Südgeorgien führte, wo wir das Grab von Sir Ernest Shackleton besuchten.

 


Weiterlesen

Daniel Cherix
schreibt am 13.02.2013


Die Pinguine am Ende der Welt

Nach neuesten Erkenntnissen der Pinguinforschung werden heute weltweit 17 bis 18 Pinguinarten unterschieden. Alle diese Arten leben auf der Südhalbkugel.


Weiterlesen

Daniel Cherix
schreibt am 12.02.2013


Zum ersten Mal einen Fuss auf das antarktische Festland setzen

Ein denkwürdiger Moment dieser Reise war zweifellos die Ankunft auf dem antarktischen Kontinent. In unserem Fall geschah dies in Brown Bluff an der Spitze der antarktischen Halbinsel.


Weiterlesen

Ruedi Bless
schreibt am 12.02.2013


Seemann lass uns träumen ...

So erklingen die von der Bord-Crew vorgetragenen Shanti-Lieder. Lieder also, die von Wehmut und Sehnsucht der Seeleute berichten. Wir können es ihnen nachfühlen, sind wir doch in den letzten Tagen und Wochen auch fast zu Matrosen mutiert.


Weiterlesen

Ruedi Bless
schreibt am 11.02.2013


Harmlose Drake-Passage

Es gab einige Gäste, die sich verschmitzt auf der Drake-Passage auf einen veritablen Sturm freuten.


Weiterlesen

Edi Day
schreibt am 10.02.2013


Vulkanische Aktivitäten auf Deception Island

In der südlichen Subantarktis befindet sich Deception Island. Die kleine ringförmige Insel gehört zu den Südlichen Shetlandinseln und weist einen Durchmesser von ca. 14 Kilometer auf.


Weiterlesen

Ruedi Bless
schreibt am 09.02.2013


Halbmond, voll cool

Nach dem gestrigen Eisberg-Feuerwerk und Sonenbrand-Wetter, begrüsste uns der Tag mit durchzogenem Nebel- und Regen, aber auch einigen Aufhellungen.


Weiterlesen

Edi Day
schreibt am 08.02.2013


Darum heisst Penguin Island so ...

Erst 1820 wurde die Insel von einem Engländer namens Edward Bransfield entdeckt. Weil auf dem kleinen Eiland, das nur 1.7 Kilometer lang und 1.4 Kilometer breit ist, so viele Pinguine lebten, nannte er die Insel Penguin Island.


Weiterlesen

Claude Nicollier
schreibt am 08.02.2013


Der südliche Himmel in der Antarktis

Zweimal wurde der Südhimmel auf dieser Expedition abends vom vorderen Oberdeck der MS HANSEATIC aus beobachtet. Zu Beginn der Reise nutzten wir die Bedingungen auf dem nicht allzu südlichen Breitengrad der Falkland-Inseln (mittlere Breite 52º Süd) und der Südgeorgien-Inseln (mittlere Breite 54º Süd).


Weiterlesen

Ruedi Bless
schreibt am 07.02.2013


Erste Schritte auf dem sechsten Kontinent

Wie Thomas Bucheli gestern zu 100 Prozent richtig bemerkte, hat uns das Wetter in den letzten 24 Stunden mehr als verwöhnt. Wunderschönes Licht und mehrheitlich sonnige Stunden, die mit grossartigen Bildern von einmaligen Landschaften und Tierbegegnungen wechselten.


Weiterlesen

Abonnieren Sie dieses Blog:

Abonnieren per E-Mail:
Bitte korrigieren Sie Ihre E-Mail eingabe


Bitte bestätigen


Weiterempfehlen: