Dank Verwaltungsprogrammen und Clouddiensten haben Sie ihre Daten da, wo Sie sie wollen und brauchen.

Smartphone: So verwalten Sie Ihre Daten

Mit den richtigen Apps lassen sich Daten auf dem Smartphone bequem mit dem Computer oder dem Tablet synchronisieren. Meist müssen Sie sich nur registrieren, um auf entsprechende Dienste zugreifen zu können.

Mails, Fotos, Videos, Musik oder Dokumente wie Excel-Tabellen oder Word-Texte sind dank des Smartphones überall mit dabei. Man braucht allerdings viel Zeit und Geduld, um alles auf dem aktuellen Stand zu halten. Zum Glück bietet der Markt zahlreiche Helfer in Form von Apps, die einem zumindest einen Teil der Arbeit abnehmen. Viele Smartphone-Besitzer nutzen sie allerdings nicht – meistens, weil sie die Installation scheuen. Dabei ist das ganz einfach und spart unter dem Strich viel Zeit.

Mit dem Clouddienst* iCloud bleibt beispielsweise das iPhone ständig aktuell und synchronisiert sich mit allen Apple-Geräten, etwa dem Macbook oder dem iPad. Es arbeitet zudem mit den entsprechenden Apps zusammen, sodass auch Safari-Browser, Kontakte, Kalender, Musik oder Hörbücher auf allen Plattformen zur Verfügung stehen. Alle auf iTunes gekauften Inhalte landen damit automatisch auf jedem Gerät. Praktisch: Unterbricht man etwa die Wiedergabe von einem Hörbuch oder einem Video, wissen auch alle anderen Geräte, wo man zuletzt aufgehört hat. Weitere drei Clouddienste sind Dropbox, Google Drive und Microsoft Skydrive – mit diesen Diensten kann man auch Daten mit anderen Nutzern teilen. An die Clouddienste gekoppelte Ordner werden automatisch synchronisiert. Für die genannten Dienste muss man sich registrieren.

Auf dem Android-Markt stehen weitere Anwendungen zur Verfügung, die die Verwaltung der Daten erleichtern. Am bekanntesten sind wohl die beiden Samsung-Apps Kies und Kies Air.
Mit Kies lassen sich nicht nur Multimediainhalte, Kontakte, Mails oder Termine mit dem Computer synchronisieren, sondern auch komplette Sicherungen inklusive aller Apps erstellen. Nach einem möglichen Datenverlust kann man so den Schaden vermindern. Auch bei einem Ausfall der Firmware (in das Gerät eingebettete Software) hilft Kies mit einer Wiederherstellungsfunktion weiter. Die Verbindung ist über USB und WLAN möglich, für Letzteres sind aber gute Computerkenntnisse notwendig.
Anders verhält es sich mit Kies Air. Diese App verbindet sich drahtlos schnell und einfach mit allen Geräten im Heimnetzwerk über Browser und PIN. Nach der Koppelung erscheinen Kontakte, Kalender, Nachrichten, Klingeltöne, ein Dateienexplorer und Multimediadateien übersichtlich in einem personalisierbaren Browserfenster.

Online-Speicher sind praktisch, aber dennoch immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Daher sollte man sich genau überlegen, welche Daten man wirklich auf diese Art speichern möchte. Auf jeden Fall sollten Verschlüsselungsprogramme eingesetzt werden, die wirkungsvoll vor Datenklau schützen. Cloudfogger ist so ein Programm. Es legt nach einer kostenlosen Registrierung ein neues Laufwerk auf dem PC an. Erkennt das Programm ein Dropbox-Verzeichnis, integriert es dort einen Unterordner. Jetzt muss die App nur noch auf dem Smartphone registriert werden, und schon entschlüsselt es sämtliche Dateien für Sie. Sie können Daten wahlweise für bestimmte Personen freigeben. Alle genannten Apps sind übrigens im Google Play Store und im iTunes Store erhältlich.

* Clouddienste sind online angebotene Infrastrukturen zur Verwaltung von Daten. Mit der Registrierung erklärt man sich einverstanden, dass die Daten, die man hochlädt, auf Speichermedien in irgendwelchen Rechenzentren und Serverräumen auf der Welt gespeichert werden. Wie mit den Daten umgegangen wird, steht in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Linkliste

Zum Verschlüsselungsprogramm Cloudfogger
Zum Clouddienst iCloud von Apple
Zum Synchronisationsprogramm Kies von Samsung
Zu Kies Air, dem drahtlosen Synchronisationsprogramm von Samsung
Zum Clouddienst Skydrive von Windows
Zum Clouddienst Google Drive
Zum Clouddienst Dropbox

Smartphone: Samsung Galaxy S 4

Das Samsung Galaxy S 4 bietet einen 5 Zoll grossen Full-HD-Super-Amoled-Bildschirm für scharfe Bilder. Fotos und Videos können gleichzeitig sowohl mit der Kamera auf der Vorder- als auch auf der Rückseite aufgenommen werden.

Musik, Fotos und Spiele lassen sich mit anderen Smartphonebesitzern gemeinsam in unmittelbarer Umgebung geniessen: Mit der «Group Play»-Funktion ist dies sogar ohne Wi-Fi-Verbindung oder Netzempfang möglich. Diese Funktion ermöglicht es, Inhalte und Unterhaltungen mit anderen zu teilen, gemeinsam zu gestalten und zu spielen.

Das Galaxy S 4 unterstützt mit dem Datenübertragungsstandard HSPA+ eine Übertragungsrate von bis zu 42 MB/s sowie 4G LTE und ist ab 27.  April, unter anderem bei Interdiscount für Fr. 749.–, in den Farben Schwarz und Weiss erhältlich. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen weitere Farben dazukommen.

Zur Internetseite von Interdiscount

Super-Hexagon

In Super-Hexagon dreht sich, wie der Name schon sagt, alles um Sechsecke. Das Spielprinzip ist einfach: Es gilt, ein kleines Dreieck in der Nähe eines grossen Sechsecks zu steuern. Es lässt sich ausschliesslich nach links oder rechts bewegen. Jetzt kommen allerlei geometrische Formen auf das Dreieck zu, die es zu umschiffen gilt. Sobald es zu einer Berührung kommt, heisst es «Game over». Das klingt alles viel einfacher, als es ist: Die Lücke ist teilweise nur schwer zu finden, denn ständig wechseln Form, Farbe und Rhythmus.

Super-Hexagon ist ein Spiel, das schnell süchtig macht. Zocker mit niedriger Frustrationsschwelle sollten allerdings einen Riesenbogen um das Game machen, denn der Schwierigkeitsgrad ist sehr hoch.

Das Game steht im Google Play Store und iTunes Store ab Fr. 2.85 zum Download bereit.

Kommentare (1)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Text:
Michael Benzing
Foto:
Getty Images, zVg
Veröffentlicht:
Donnerstag 25.04.2013, 16:13 Uhr

Weiterempfehlen:



Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?