1 von 12


Ted und John sind auch 30 Jahre später noch Buddies!

... und brillieren nicht unbedingt mit besten Manieren!

... John verliebt sich in Lori ...

... und Ted besetzt das Sofa mit seinen Eroberungen.

Immer wieder werden Parties gefeiert ....

... und Lori findet sich in einer Dreiecksbeziehung wieder.

Zeit für John, ein ernstes Wort mit Ted zu sprechen.


Ted sucht sich einen Job und ...

... arbeitet in einem Supermarkt.

Ted und John sind beste Freunde.

Regisseur/Autor Seth MacFarlane.

Filmkritik: Ted

Für alle Fans des derben und politisch-unkorrekten Humors im Stil von «American Dad» und «Family Guy» steht mit «Ted» ein echtes Highlight an.

 

John (Mark Wahlberg) hat einen Teddybär namens Ted (im Original von Regisseur/Autor Seth MacFarlane synchronisiert) als Mitbewohner, und dieser ist überhaupt nicht niedlich. Ted war schon immer der beste Freund von John. Als kleines Kind hat sich John nichts sehnlicher gewünscht, als dass sein Teddy lebendig wird. Bei manchen Wünschen sollte man aber lieber Vorsicht walten lassen.Das Unglaubliche passiert in der Weihnachtsnacht – der Teddy erwacht zum Leben, und wie! Von nun an hat John, in der Schule ein Aussenseiter, einen Freund, der stets zu ihm hält. Die beiden schwören einander ewige Treue.

Was für das kleine Kind noch lustig ist, wird allerdings für den 30-jährigen John zu einem wahren Problem. Ted ist klein, respektlos und verbringt seine Zeit am liebsten kiffend, trinkend und dauerbrünstig auf dem Sofa: Ein Rüpel-Bär! Die Freundschaft von John und Ted wird auf eine harte Probe gestellt, als John die hübsche Lori (Mila Kunis) kennenlernt und sich in sie verliebt.

Lori geht diese Dreiecksbeziehung entschieden zu weit. Lange genug hat sie stillschweigend akzeptiert, dass ihr Freund einen lebendigen Teddybär zum besten Kumpel hat. Sie möchte aber mit John eine neue Stufe in ihrer gemeinsamen Beziehung erreichen, und ein Teddy ist keineswegs Bestandteil dieses Plans. Lori stellt John vor die Wahl: entweder sie oder Ted… Schweren Herzens teilt John Ted seine Entscheidung mit, dass sie beide einander mehr Freiraum geben müssen. Gesagt, getan!

Dass Ted so gut funktioniert, ist der Charakterzeichnung zu verdanken. Egal wie schlecht sich die Figuren benehmen, sie bleiben doch immer liebenswert und ihr Handeln nachvollziehbar. Besonders Ted, bei dem man schon in der ersten Sekunde vergisst, dass es sich um eine Figur aus dem Computer handelt. Genau diese Kombination aus rüdem Humor, Buddy-Komödie und plüschigem Hingucker hat durchaus eine Vielzahl an überzeugenden Momenten.

Fazit: Der Film steht und fällt mit der Beziehung der beiden Freunde: Egal, ob John und Ted bei einer Party wegen der Gegenwart von "Flash Gordon"-Hauptdarsteller Sam Jones alle guten Abstinenzlervorsätze in den Wind schiessen, sich in einer der abstrusesten Szenen des Films gegenseitig in einem Motelzimmer blutig schlagen oder in trauter Zweisamkeit angesichts eines nahenden Gewitters dem Donner gesanglich den Mittelfinger entgegenstrecken – genau diese Kombination aus rüdem Humor, Buddy-Komödie und plüschigem Hingucker hat durchaus eine Vielzahl an überzeugenden Momenten.

John Bennett: Mark Wahlberg
Lori Collins:
Mila Kunis
Ted (Stimme):
Seth MacFarlane
Regie:
Seth MacFarlane
Drehort:
USA 2012
Laufzeit:
106 Minuten
Kinostart in der Deutschschweiz: 2.August 2012 
Freigegeben: ab 16 Jahren
Verleih: Universal Pictures Schweiz

Kommentare (0)

Danke für Ihren Kommentar

Enthält dieser Kommentar bedenkliche Inhalte?

Der Text wird geprüft und eventuell bearbeitet oder blockiert.

Ihr Kommentar

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Kommmentar.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Pflichtfeld
Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse an.





Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld:

$springMacroRequestContext.getMessage($code, $text)






Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Netiquette und gehen Sie respektvoll miteinander um.

Tanja Grandits

Spitzenköchin, 18 Gault-Millau-Punkte und 2 Michelin-Sterne

Foto:
ZVG
Veröffentlicht:
Freitag 27.07.2012, 11:06 Uhr

Weiterempfehlen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:




Login mit Coopzeitung-Profil

schliessen
Fehlertext für Eingabe

Fehlertext für Eingabe

Passwort vergessen?