X

Beliebte Themen

Game of Thrones

Spiel mir das Lied von Eis und Feuer

11. April 2019

 

Im TV

Game of Thrones, Season 8

© Sky

14. oder 15. April? Wer verwirrt ist über scheinbar widersprüchliche Premieredaten der 8. Staffel: Das liegt nur an der Zeitverschiebung. In den USA flimmert Folge 1 der finalen Staffel am Sonntagabend, also dem 14. April, erstmals über den Bildschirm. Gleichzeitig wird die Premiere in Europa ausgestrahlt – nur ist bei uns schon früher Montagmorgen, der 15. April. Das geht auch ohne Pay-TV: Wer nicht über ein Sky-Abo (Montag um 3.00 und 20.15 Uhr auf Sky Atlantic) verfügt, wird bei «RTS un» bedient. Der Westschweizer Sender startet die 8. Staffel zeitgleich mit den USA um 3.00 Uhr (englisch mit frz. Untertiteln) und zeigt die Folge dann nochmals am Montagabend um 22.15 Uhr im Zweikanalton (frz./englisch).

Der Winter ist da. Endlich! Während wir ausserhalb unser vier Wänden auf das schöne Frühlingswetter warten, ist die kalte Jahreszeit auf dem Sofa mehr als willkommen. Schliesslich wurden wir während der letzten acht Jahre auf diesen Moment vorbereitet. Viele werden dem Ende mit mulmigen Gefühlen entgegenblicken. Gibt es ein Happy End? Überlebt meine Lieblingsfigur? Bekommt Cersei ihre gerechte Strafe? Wobei wir hier aber schon voll im individuellen Empfinden wären, denn was wäre schon gerecht bei Cersei? Während die meisten ihren «Walk of Shame» durch Kingslanding genossen haben dürften, gibt es sicher auch Fans der dunklen Köngin.

Respekt den Machern der weltweit unglaublich erfolgreichen Serie: Trotz unzähliger Interviews der Beteiligten und einer massiven Medienpräsenz haben es die Macher geschafft, keine Spoiler nach aussen dringen zu lassen! Die Spekulationen bei Millionen von GoT-Fans rund um den Globus sind uferlos… und auch in der Redaktion des Coop Content House, der Heimat von Coopzeitung, Coopération und Cooperazione gibt es Leute, welche die Tage bis am 15. April runtergezählt haben. Ich habe allen auf den Zahn gefühlt und sie auf eine These festgenagelt, was in der finalen 8. Staffel passieren wird. Und am Ende wird gnadenlos abgerechnet. Den Anfang mache ich selbst und lehne mich aus dem Fenster (hoffentlich steht nicht Jamie Lannister hinter mir...):

Fabian Kern (43), Redaktor und Blogger Coopzeitung

Die Königin ist tot. Es lebe der König!

Zeit für Helden und Heldentode. Die White Walker werden im gemeinsamen Kampf bezwungen, die Schlüsselfiguren dabei sind Brann und Sam, die beide aber nicht überleben werden – ebenso wenig wie Cersei, die noch vor dem Endkampf durch die (eine) Hand ihres Bruders und Liebhabers fällt (während einem inzestuösen Geschlechtsakt). Der Weg also frei für Daenerys? Weit gefehlt! Sie opfert sich in der finalen Schlacht, Jon Snow zieht sich mit den Starks in den Norden zurück, und auf den Eisernen Thron setzt sich… Jamie Lannister!

Ja, ich bin halt ein Verfechter des Happy Ends – zumindest relativ. Meine Kollegin Morgane sieht die Entwicklung des GoT-Traumpaars etwas anders:

Morgane Roth (26), Multimedia-Redaktorin Coopération

Seid fruchtbar und mehret euch!

Da in der 7. Staffel thematisiert, dass Daenerys keine Kinder haben kann, ist ganz klar: Sie wird von Jon Snow, dem schönen König des Nordens, schwanger. Könnte es ein schönere Allianz geben? Aber Achtung: GoT ist nicht dafür bekannt, unsere Lieblinge zu schonen. Deshalb ist zu befürchten, dass die schöne Silberhaarige bei der Geburt sterben könnte. Zum Vorteil von Cersei? Die hat ja selbst mit dem Thema Baby zu tun, gibt sie doch seit einiger Zeit vor, selbst schwanger zu sein. Fortsetzung folgt.

Gar eine Wandlung von Jon und Daenerys vom Traum- zum Albtraumpaar prognostiziert Tatiana, die zweite Vertreterin der Romandie:

Tatiana Tissot (33), Lifestyle-Redaktorin Coopération

Happy End? Hoffnungslos!

Jon Snow und Daenerys Targaryen werden König und Königin… von den White Walkers! Dank ihrem mächtigen Zombie-Drachen werden sie dann Westeros erobern. Und sie werden vergessen, wo die Grenze zwischen Gut und Böse liegt. Ich erwarte eine Katastrophe für die letzte Staffel!

Damit spricht Tatiana die Horrorvision von Maša an, die mit Khaleesi einfach nicht warm wird. Kein Wunder, stellt sie die Trennung von Jon und Daenerys in Aussicht:

Maša Diethelm (41), Lifestyle-Redaktorin Coopzeitung

Jon Snow muss sterben

Wer Game of Thrones liebt, ist kein Fan von Happy Endings. So habe ich mich schon von manchem Charakter und einigen Wunschszenarien verabschiedet. Für das Finale bleibt mir nur noch übrig, auf das Beste zu hoffen: Nach erbitterten Kämpfen sitzt Jon Snow rechtmässig und verdient auf dem Eisernen Thron, alleine. Nachdem Daenerys und er gemeinsam die Armee der Untoten bezwungen haben, hat Jon die nervige «Mother of Dragons» (zurück) in die Wüste geschickt. Schliesslich ist sie seine Tante und Inzestliebe könnte Jon nie mit seinen hehren Idealen vereinbaren. Ausserdem ist fraglich, ob die herrische Daenerys ihn als wahren Thronfolger akzeptieren würde.
Game of Thrones hat mich aber gelehrt, stets mit dem Schlimmsten zu rechnen und das könnte so aussehen: Jon Snow muss sterben, leider. George R. Martin wollte mit der Buchreihe die Regeln der Fantasyliteratur umschreiben. Er hat Helden sterben und Bösewichte gewinnen lassen. Es wäre also nur konsequent, Jon, den ultimativen Helden, zu töten. Ausserdem ist er ja eigentlich eh schon tot. Und für die Auferstandenen ist es bislang nie gut gelaufen.

Ich bin aber nicht der Hahn im Korb unter unseren GoT-Fans. Markus konzentriert sich auf einen ganz anderen Protagonisten:

Markus Kohler (53), Ressortleiter Aktuell Coopzeitung

Brudermord?

Bran Stark ist das Werkzeug des Night King geworden. Dieser sieht durch die Augen von Bran alles, was in Winterfell stattfindet und was Jon und Dani planen; Bran ist quasi zum Spion mutiert. Jon Snow findet das heraus und muss die schwierige Entscheidung treffen, seinen vermeintlichen (Halb-)Bruder umzubringen.

Kollegin Deborah hingegen traut den White Walker den ganz grossen Wurf zu: 

Deborah Lacourrège (35), Food-Redaktorin Coopzeitung

Kurz und bündig

Die White Walker töten alle. The end.

Daniele haut in eine ähnliche Kerbe, wagt sich aber schon fast ins Philosophische und sogar den Blick über die finale Staffel hinaus:

Daniele Turini (34), Online-Koordinator Coopzeitung

Die Wahrheit über die White Walker

Zweifelsohne steht Westeros kurz vor dem Frühjahrsputz. Nachdem die Mauer zerstört wurde, fallen die White Walker Blackfriday-style übers Land. Was über 8 Staffeln als Kern des Bösen dargestellt wurde, entpuppt sich bald aber als Mittel zum Zweck. Die Invasion der Schneezombies ist nichts anderes als eine gezielte Aufräumaktion. Während die Menschheit jahrelang rumgehurt, gesoffen und sich gegenseitig die Augen ausgedrückt haben, ist ein Neustart vielleicht gar nicht so verkehrt. Zudem ist die Ähnlichkeit des Night Kings und Meister Proper kaum abzustreiten. In diesem Sinne kriegt Westeros – mit Ausnahme von ein paar ausgewählten Seelen – am Ende der Staffel 8 ein Complete Makeover. Danach folgen die Spinoffs und das Ganze fängt wieder von vorne an.

Video-Man Michael hat gleich zwei klare Prognosen – und schockiert mit einer Warnung, die die GoT-Macher ernst nehmen sollten:

Michael Eggler (28), Digital Producer Content House

Nur drei Dinge

  1. Die White Walkers gewinnen die erste Schlacht bei der grossen Mauer, fallen aber dann dem milden Klima im Süden von Westeros zum Opfer.
  2. Jon Snow rasiert sich seinen Bart, spätestens nach der 3. Folge.
  3. Wenn die Säcke Tyrion auch nur ein Haar krümmen, schau ich die finale Staffel fix nicht zu Ende!

Sein Namensvetter, unser Bildbearbeitungschef, setzt auf eine wegen ihrer geringen Grösse oft unterschätzten Figur:

Michael Bauer (48), Ressortleiter Bildbearbeitung

Gegen alle Prognosen

Viele verbliebene Helden werden sterben. Ich kann hier gar nicht alle nennen… Jamie tötet Cersei im Liebeswahn und schliesst sich Jon an. Im Kampf gegen die White Walkers stirbt er seinen Heldentod! Arya hat bisher einen anderen Weg genommen. Ihr wird in dieser Staffel noch einer grosse Rolle zukommen. Entgegen aller Theorien!!! Arya Stark auf dem Eisernen Thron!?

Apropos klein – da fehlt doch noch einer? Richtig, laut Andreas rückt Tyrion in den Fokus. Diese Theorie habt ihr sicher noch nie gehört:

Andreas Eugster (45), Ressort Begegnungen Coopzeitung

Tyrions Heureka-Moment

Wieder mal angetrunken begegnet Tyrion Lannister einem White Walker. Dabei bemerkt er, dass dieser ihm in diesem Zustand nichts anhaben kann. Im Gegenteil – Tyrion realisiert, dass er die Achillesferse der Zombies entdeckt hat: Die White Walker verbrennen innerlich, wenn sie mit Alkohol in Berührung kommen!

So, fertig mit den von Spekulationen. Nun bekommen wir endlich die Antworten: Her mit der 8. Staffel – mögen die Spiele gewinnen!