X

Beliebte Themen

Kinotipp

Landei im Big Apple

Sein Privatleben ist hoch umstritten, doch filmisch hats Woody Allen immer noch drauf: In seiner starbesetzten Liebeskomödie «A Rainy Day in New York» macht sogar strömender Regen Spass.

02. Dezember 2019

:

Ashleigh (Elle Fanning) und ihr Freund Gatsby (Timothée Chalamet) studieren in einem US-College. Beide sind in reichen Familien aufgewachsen, sie im ländlichen Arizona, er in New York. Als sie für die Studentenzeitung ihren Lieblingsregisseur Roland Pollard interviewen darf, will Gatsby der Freundin seine Heimatstadt näherbringen. Denn der kurze Interviewtermin soll in New York stattfinden – eine ideale Gelegenheit für einen romantischen Wochenendausflug.

Dass alles anders kommt als vorgesehen, hat viel mit Ashleighs Art zu tun: Sie ist vif und erfrischend unbekümmert, ein unverdorbenes, ehrliches Landei, das auf die abgebrühten New Yorker Filmkünstler, die sie rund um ihr Interview trifft, einfach unwiderstehlich wirkt. Der bekannte Regisseur Roland Pollard (Liev Schreiber) vertraut ihr an, dass er in einer Schaffenskrise steckt. Als grosser Fan von seinen Filmen ermutigt sie ihn, nicht aufzugeben, worauf er ihr die Rohfassung seines neusten Werks vorführen will. Sie sagt also ihre Essens-Verabredung mit Gatsby ab. Und bringt so den Tag komplett durcheinander. Denn nicht nur der Regisseur, auch sein Drehbuchautor Ted (Jude Law) hat Probleme: Er entdeckt, dass seine Frau ihn betrügt. Und wieder findet Ashleigh Zeit – und die richtigen Worte der Aufmunterung.

Gatsby gibt derweil seiner Vorliebe für Glücksspiele nach und gerät dann noch in die Dreharbeiten zu einem Film eines früheren Kollegen. Mit dabei ist Chan (Selena Gomez), die jüngere Schwester seiner Ex-Freundin Amy. Ausgerechnet mit diesem frechen Stück soll er eine Kussszene drehen? Als diese «überstanden» ist, vertraut ihm Chan an, dass sie früher für ihn schwärmte und beleidigt war, dass er nur Augen für Amy hatte und von ihr kaum Notiz nahm. Gatsby ist verwirrt, vor allem da Chan Seiten an ihm mag, die Ashleigh eher befremden. Doch Chan muss weiter, sie hat für den Abend ein Rendez-Vous. Und Gatsby wartet nach wie vor auf Bericht von Ashleigh. Nur hat diese in der Zwischenzeit den attraktiven Filmschauspieler Francisco Vega (Diego Luna) getroffen, ein Womanizer, dem die hübsche Unschuld vom Land gerade recht kommt. Sie ist so beeindruckt von Vegas Charme und Avancen, dass der exzentrische Gatsby in ihrem Kopf immer mehr in den Hintergrund rückt.

Dass es während fast des ganzen Tages in New York regnet, verrät schon der Titel von Woody Allens 2017 gedrehten Films. Wie die Geschichte ausgeht, wird hingegen nicht verraten. Nur dass es eine Freude ist, den drei jungen, sehr angesagten Topdarstellern zuzuschauen, die angeleitet vom genialen Woody Allen zur Höchstform auflaufen. Der Oscar-Preisträger, der auch das Drehbuch dieser herrlichen Liebeskomödie schrieb, weiss, wie er seine Zuschauer auf Trab hält. Vor allem Gatsby macht im Film eine Wandlung durch. Von Anfang an ist klar, dass er unter den hohen Erwartungen leidet, die vor allem seine Mutter an ihn hat. Er weicht ihr aus und wünscht sich dennoch, dass sie ihn akzeptiert, wie er ist. Als klar wird, dass sie das tut, erkennt er seine Stärken und Schwächen auch selber besser. Und merkt, was er will und was nicht. Auch die unwiderstehliche Ashleigh wächst an den Aufgaben, in die sie fast ohne es zu wollen hineingerät. Und Chan ist vielleicht doch nicht ganz so obercool, wie sie scheint.

Im Kino

A Rainy Day in New York

Filmstart: 5. Dezember 2019
Land: USA 2019
Länge: 92 Minuten
Besetzung: Timothee Chalamet, Elle Fanning, Liev Schreiber, Selena Gomez
Regie: Woody Allen