X

Beliebte Themen

Kinotipp

Die Magie von Bruce Springsteen

22. August 2019

 

:

Über die Faszination der 80er-Jahre, die in den letzten Jahre die Traumfabrik gepackt hat, haben wir schon berichtet. Nicht in dieses Kapitel fällt der Film «Blinded By the Light», obwohl er 1987 spielt. In diesem Fall geht es aber um eine Geschichte mit wahrem Hintergrund, denn den pakistanischen Secondo Javed Khan hat es tatsächlich gegeben. Gemeinsam hat der Streifen mit den anderen 80er-Filmen den grossartigen Soundtrack mit Sehnsuchts-Hits. Doch für einmal dient der Sound nicht zur Untermalung, sondern stellt den Kern der Handlung dar. Und Bruce Springsteen ist neben Viveik Kalra der wichtigste Darsteller, obwohl er nicht einmal live zu sehen ist.

Javed (Viveik Kalra) wächst in der englischen Industriestadt Luton auf, im Niemandsland nördlich von London. Das allein findet er schon öde. Weil er aber Pakistani ist, der sich nicht nur mit einem stockkonservativen Vater, der «im letzten Jahrhundert lebt», herumschlagen muss, sondern auch noch von englischen Neonazis gemobbt wird, findet er sein Leben ziemlich ätzend. Javed hat nur ein Ziel: Raus aus Luton. Dafür büffelt er wie verrückt in der Schule, um durch gute Noten an eine Universität zu kommen. So weit, so einig ist er mit seinem Vater.

Doch zu dessen Leidwesen strebt Javed keine trockene Wirtschaftskarriere an, sondern möchte Schriftsteller werden, worin ihn auch seine Englischlehrerin (Hayley Atwell) bestärkt. Irgendwie fehlt Javed aber der Mut, sich gegen seine Eltern durchzusetzen und seinem Herzen zu folgen. Den Anstoss dazu findet er erst, als er die Musik von Bruce Springsteen erstmals bewusst hört. Der amerikanische Rockstar spricht ihm mit seinen Liedtexten aus der Seele und animiert ihn dazu, sein Glück in die eigenen Hände zu nehmen. Doch wie Javed bald merkt, ist es mit Songzeilen allein nicht getan. Denn trotz der Worte des «Boss» steht er immer wieder vor dem Aufgeben – bereit, sich in sein vorgezeichnetes Leben im Dienste der Familie, mit arrangierter Hochzeit und traditioneller Rollenaufteilung zu ergeben.

«Bend It Like Beckham»-Regisseurin Gurinder Chadha ist einmal mehr ein Feelgood-Movie gelungen, das die Oberfläche durchbricht und berührt. Sie schafft es, die grossen gesellschaftlichen Probleme der Briten in den Achtziger-Jahren – Arbeitslosigkeit und Rassismus – ohne Schönfärberei in eine Geschichte einzuflechten, ohne dass die positive Botschaft darunter leidet: Folg deinem Herzen und kämpf für deinen Traum. Eine Ode nicht nur an Bruce Springsteen, sondern auch an das Leben selbst.

Im Kino

Blinded By the Light

Filmstart: 22. August 2019
Land: GB 2019
Länge: 118 Minuten
Besetzung: Viveik Kalra, Kulvinder Ghir, Dean-Charles Chapman, Hayley Atwell
Regie: Gurinder Chadha