X

Beliebte Themen

Serien-Highlights Januar

27. Dezember 2019

 

Januarloch? Von wegen! Serienfans werden sich glücklich schätzen, dass die anstrengende Zeit des ständigen Ausgehens, der Apéros und Geschäftsessen vorbei ist, denn der Jahresbeginn lässt sich sehen. Für einmal dominieren die neuen Serien, allen voran ein echtes Juwel mit John Goodman. Die einzige Fortsetzung, die es in die Top 5 geschafft hat, ist dafür hochklassig: Die preisgekrönte deutsche Krimiserie «Babylon Berlin» geht in die dritte Runde. Da spart man im Januarloch noch so gern Geld mit dem einen oder anderen Abend auf dem Sofa!

1. The Righteous Gemstones

 

Auf Sky Atlantic

The Righteous Gemstones

Land: USA 2019
Altersfreigabe: 12+
Staffeln: 1 (10 Folgen); Serienstart am 14. Januar 2020
Besetzung: John Goodman, Danny McBride, Adam Devine, Edi Patterson
Schöpfer: Danny McBride

TV-Prediger sind in unserem Kulturraum nicht sehr verbreitet. Ich staune immer wieder, wie populär diese aber in den USA sind. Komödien-Schauspieler Danny McBride zeigt uns nun in einer köstlichen Parodie, wie es hinter der Kulisse einer ganzen Prediger-Familie aussehen könnte – hinter jener der weltberühmten Gemstones. Dr. Eli Gemstone (John Goodman) hat zusammen mit seiner früh verstorbenen Frau Aimee-Leigh (Jennifer Nettles) ein Imperium aufgebaut, das den anderen Kirchen nicht mehr viel Raum zum Atmen lässt. Seine Söhne Jesse (Danny McBride) und Kelvin (Adam Devine) stehen mit ihm zusammen im Rampenlicht und bringen die Kassen zum Klingeln, die in der Hand von Tochter Judy (Edi Patterson) immer prall gefüllt ist. Doch ein gemeiner Erpresser stellt mit einem kompromittierenden Sex- und Drogenvideo von Jesse und seinen Kumpels nicht nur dessen Ehe auf eine harte Probe, sondern lässt auch die strahlende Fassade der Gemstones bröckeln. Steckt der düstere John Wesley Seasons (Dermot Mulroney) von einer rivalisierenden Kirche dahinter? Und was führt Aimee-Leighs missgünstiger Bruder Baby Billy Freeman (Walton Goggins) im Schilde?

2. Babylon Berlin

 

Auf Sky 1

Babylon Berlin

Land: Deutschland 2017-19
Altersfreigabe: 12+
Staffeln: 3 (total 28 Folgen); 3. Staffel ab 24. Januar 2020
Besetzung: Volker Bruch, Liv Lisa Fries, Leonie Benesch
Schöpfer: Henk Handloegten, Tom Tykwer, Achim von Borries

Wir müssen nicht immer unseren Sprachraum verlassen, um hochklassige Serien zu sehen. Endlich dürfen wir ins pulsierende Berlin des Jahres 1929 zurückkehren: Tom Tykwers «Babylon Berlin» geht weiter! Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) wird kurz vor dem dem verheerenden Börsencrash am «Schwarzen Donnerstag» mit dem Todesfall der Schauspielerin Betty Winter konfrontiert, die bei Dreharbeiten ums Leben kam. Natürlich glaubt er nicht an einen Unfall. Aber auch sein alter Fall lässt ihn und Charlotte (Liv Lisa Fries) nicht los, denn Greta (Leonie Benesch) wird wegen ihres Bomben-Attentats auf den Regierungsrat angeklagt. Von Publikum und Kritikern gleichermassen verehrt, fasziniert auch die dritte Staffel durch die unvergleichliche Mischung aus Spannung, Sittenporträt und deutschem Staraufgebot. Die Vorfreude wird zusätzlich angeheizt durch den Fakt, dass die Filmemacher die bisherige Staffellänge von acht auf zwölf Episoden erweitert haben.

3. Messiah

 

Auf Netflix

Messiah

Land: USA 2019
Altersfreigabe: 16+
Staffeln: 1 (10 Folgen); Serienstart am 1. Januar 2020
Besetzung: Mehdi Dehbi, Michelle Monaghan, Jane Adams
Schöpfer: Michael Petroni

Ist er es, oder ist er es nicht? Ein charismatischer Mann mit langen Haaren taucht im Nahen Osten auf und schart innert Kürze Massen verzweifelter Menschen um sich, die ihn als Messias verehren. Doch spätestens als dieser Al-Masahi (Mehdi Dehbi) in den USA auftaucht, läuten beim amerikanischen Geheimdienst alle Alarmglocken. «Er könnte eine Armee aufbauen, oder er könnte diese Menschen in den Tod führen», sagt CIA-Agentin Eva Geller (Michelle Monaghan) und verfolgt jeden Schritt von Al-Masahi, der spurlos aus seiner Gefängniszelle verschwindet und beginnt, «Wunder» zu vollbringen. Ist er nun wirklich Gottes Sohn oder einfach nur ein gefährlicher Betrüger? Netflix beginnt das neue Jahr gleich mit Hochspannung und einer ketzerischen Frage: Wie würden wir reagieren, wenn tatsächlich Jesus wieder auf die Erde käme und Wunder vollbrächte? Anständig vom Streaming-Portal, diese mit religiösem Zündstoff aufgeladene Serie nicht schon zu Weihnachten zu lancieren.

4. Star Trek: Picard

 

Auf Amazon Prime

Star Trek: Picard

Land: USA 2019
Altersfreigabe: 12+
Staffeln: 1 (10 Folgen); Serienstart am 24. Januar 2020
Besetzung: Patrick Stewart, Santiago Cabrera, Isa Briones
Schöpfer: Gene Roddenberry

Ich gebs zu: Star Trek ist nicht meine Sache. Aber nachdem die Star-Wars-Fans schon vor Weihnachten mit neuem Stoff gefüttert wurden, möchte ich den Trekkies ihre persönliche Bescherung im neuen Jahr nicht vorenthalten – auch wenn sie von «Star Trek: Picard» natürlich längst wissen. Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) hat sich auf ein Weingut auf der Erde in Pension verabschiedet und möchte die Vergangenheit ruhen lassen. Doch als ehemaliger Captain des Raumschiffs Enterprise ist das ist nicht so einfach, auch 15 Jahre nach seinem Rückzug nicht. Wir schreiben das Jahr 2399, seit «Star Trek: Nemesis» sind 20 Jahre vergangen. Ein junges Mädchen ersucht Picard um Hilfe. Er lässt sich nicht zwei Mal bitten und stellt ein neues Team mit altbekannten Gesichtern zusammen, um ein letztes Mal im Weltraum für Gerechtigkeit zu kämpfen. Aber aufgepasst: Ist das ganze eine perfide Falle? Captain Picard ist auf seine alten Tage hin nochmals richtig gefordert.

5. AJ and The Queen

 

Auf Netflix

AJ and The Queen

Land: USA 2019
Altersfreigabe: 14+
Staffeln: 1 (10 Folgen); Serienstart am 10. Januar 2020
Besetzung: Izzy G., Tia Carrere, RuPaul
Schöpfer: Michael Patrick King, RuPaul

Keine Angst, das ist keine Konkurrenz zur brillanten Queen-Serie «The Crown». Vielmehr tummelt sich die kleine AJ (Izzy G.) in einem Umfeld, das weiter vom britischen Königshaus überhaupt nicht entfernt sein könnte. Die selbstbewusste 11-Jährige, die gerade ihre Mutter verloren hat, gerät an Robert (RuPaul), der jeden Abend zur Drag Queen Ruby Red mutiert: «Niemand ist nur das Eine – Menschen sind viel komplexer!» Seine Performances sind so beliebt, dass er 100'000 Dollar gespart hat, mit denen er nun seinen eigenen Club eröffnen will. Doch leider klaut ihm sein Lover die ganzen Ersparnisse, weshalb Ruby Red wohl oder übel auf eine Tournee durch verschiedene Staaten aufbrechen muss. Immer an seiner Seite ist AJ, die ihn zwingt, sie nach Texas mitzunehmen: «Ich bin sein Bodyguard.» Ein turbulenter und quitschbunter Roadtrip beginnt.