X

Beliebte Themen

Kino-Wiedereröffnung

Achtung, fertig, Kino!

05. Juni 2020

Jetzt ist Ansteckung gefragt – für einmal im positiven Sinn. Die Freude von Sarah Spale und Luna Mwezi darüber, dass die Kinos wieder öffnen, ist spürbar und macht Lust, den Gang in ein Lichtspieltheater nach Monaten wieder zu wagen. Einkuscheln in den weichen Sessel, den Geruch von Popcorn, das vorfreudige Geflüster bis zum magischen Moment, in dem das Licht im Saal komplett ausgeht und nur noch die Leinwand erleuchtet ist: Das kann nur das Kino.

Die beiden Hauptdarstellerinnen sind nicht nur in diesem Spot zu sehen. Zum Neustart am 6. Juni 2020 wird ihr berührendes Drogendrama «Platzspitzbaby» in vielen Schweizer Kinos wieder zu sehen sein – wie viele andere Filme, deren Laufzeit durch den Lockdown abgeschnitten wurden. Doch wer gleich das Startwochenende für den ersten Kinogang wählt, kann auch brandneue Filme sehen. Der namhafteste ist sicher Clint Eastwoods Justizthriller «Richard Jewell», der das Schicksal des vermeintlichen Helden des Bombenattentats an den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta befasst. Und auch ein Schweizer Film kommt mit drei Monaten Verspätung endlich zu seiner Premiere auf der Leinwand: Andrea Štaka erzählt in «Mare» die Geschichte einer kroatischen Hausfrau, die sich nach einem Ausbruch aus ihrem Alltag sehnt.

Und auch jene, die auf ein bestimmtes Highlight hinfiebern, kommen bald auf ihre Kosten. Noch im Juli sollten «Pinocchio», die Realverfilmung von Disneys «Mulan» und Christopher Nolans aufregender neuer Thriller «Tenet» anlaufen.

Hände desinfizieren, Maske tragen, Abstand halten – unser neuer Alltag begleitet uns natürlich auch im Kino. Aber kann uns das wirklich noch schrecken? Und das Beste am (hoffentlich vorübergehenden) Filmvergnügen unter Pandemie-Bedingungen: Der Sitz zum nächsten unbekannten Nachbarn (und potenziellen Störenfried) bleibt frei.