X

Beliebte Themen

Monatsvorschau

Serien-Highlights April

01. April 2020

 

Die Serienjunkies haben es gut: Der Corona-Lockdown ist zwar da, aber Disney+ ebenso. Und die etablierten Streaming-Plattformen scheinen sich deshalb besonders ins Zeug zu legen. Solange es also noch keine Beschränkungen zum Streamen gibt, können wir unsere zusätzliche Zeit zuhause problemlos mit guter Serien-Unterhaltung füllen, denn davon gibt es zum Glück immer noch genug. Geniessen wir also die Fortsetzungen von bewährten Serien und vielversprechende neuen Produktionen. Hier meine fünf Tipps für den kommenden Monat.

1. Haus des Geldes

Auf Netflix

Haus des Geldes

Land: Spanien 2017-20
Altersfreigabe: 16+
Staffeln: 4 (total 31 Folgen); 4. Staffel ab 3. April 2020
Besetzung: Úrsula Corberó, Itziar Ituño, Álvaro Morte, Pedro Alonso
Schöpfer: Álex Pina

Wer sie jetzt noch immer nicht entdeckt hat, diese spanische Hitserie, den interessiert sie wohl wirklich nicht. Die wagemutige Bankraub-Gang mit den Städtenamen um ihren schlauen Kopf, den «Professor» (Álvaro Morte), steckt in der Klemme. Der gigantische Raubzug scheint unter einem schlechten Stern zu stehen, und statt eines sorgenfreien Lebens drohen nun Jahrzehnte hinter Gittern. Doch so verzwickt die Lage nach der dritten Staffel auch ist der Professor trüge seinen Spitznamen nicht, wenn er keinen Ausweg austüfteln könnte – oder wird zum Schluss tatsächlich noch die eine oder andere Lieblingsfigur geopfert?
Nach dem äusserst fiesen Cliffhanger zum Ende der dritten Staffel werden wir nun endlich erlöst. Aber nicht endgültig: Der vierte war als der finale Teil der der spanischen Erfolgsserie angekündigt, ist es aber nicht! Das kann gut sein oder auch nicht, denn schliesslich ist das wichtigste Merkmal einer wirklich guten Serie, dass die Macher wissen, wann die Geschichte zu Ende ist.

2. Das Boot

Auf Sky 1

Das Boot

Land: Deutschland/Tschechien 2018-20
Altersfreigabe: 16+
Staffeln: 2 (je 8 Folgen); 2. Staffel ab 24. April 2020
Besetzung: Vicky Krieps, Tom Wlaschiha, Rick Okon
Schöpfer: Johannes W. Betz, Tony Saint

Gute Geschichten veralten nicht. So wurde die Serie «Das Boot» mit der Geschichte rund um eine U-Boot-Besatzung im Zweiten Weltkrieg 2018, 27 Jahre nach Wolfgang Petersens packenden Bestseller-Verfilmung, mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Auch, weil die aufwändige Sky-Produktion nicht nur auf die beklemmende Stimmung des Originals setzte, sondern auch die Hafenstadt La Rochelle an der französischen Atlantikküste mit einbezog, wo Simone Strasser (Vicky Krieps), die Schwester von U-Boot-Funker Frank (Leonard Scheicher) sich für den Widerstand zu erwärmen begann.
In der zweiten Staffel, wir stehen im Dezember 1942, kämpft Simone trotz der Beobachtung von Gestapochef Forster (Tom Wlaschiha) noch immer für den Widerstand. Die U-612 unter dem Kommando von Ulrich Wrangel (Stefan Konarske) nimmt die Verfolgung eines U-Boots mit einem Kapitän auf, dessen Loyalität infrage steht. Unterdessen kämpft der auf dem Atlantik ausgesetzte Klaus Hoffmann (Rick Okon) um die Rückkehr nach Deutschland. Altbekannter Soundtrack, neue Gesichter, bewährte Spannung.

3. After Life

Auf Netflix

After Life

Land: UK 2019-20
Altersfreigabe: 16+
Staffeln: 2 (je 6 Folgen); 2. Staffel ab 24. April 2020
Besetzung: Ricky Gervais, Tom Basden, Tony Way
Schöpfer: Ricky Gervais

Ricky Gervais ist ein Zyniker vor dem Herrn. Wer seine grössten Qualitäten noch nicht kennt, dem sei seine Moderation der diesjährigen Golden Globes empfohlen. Mit einer Unverfrorenheit, die keinem anderen durchgelassen würde, zerpflückte der britische Komiker die versammelte Beletage Hollywoods in ihre Einzelteile, dass die strahlenden Lächeln reihenweise einfroren. Insofern überraschte es niemanden, als sich Gervais vor einem in seiner ersten Comedy-Serie die Rolle eines  Zynikers auf den eigenen Leib schrieb. Durch den Krebstod seiner Frau wurde der fröhliche Lokaljournalist Tony völlig verbittert. Er hätte sich gar schon umgebracht, wenn nicht sein Hund jeden Tag Futter bräuchte. So schleppt sich Tony mit kleinen Gemeinheiten gegenüber seinen Arbeitskollegen durch die einsamen Tage in einem englischen Kaff, entdeckt aber langsam eine neue Lebenslust.
Wer den reinen Zynismus erwartete, wurde durch feinen Humor und eine rührende, durchaus ernsthafte Story überrascht. In der zweiten Staffel wird Tony mit einer neuen Herausforderung konfrontiert: Seine Zeitung steht vor dem Aus. Kann ein Laientheater die Stimmung heben?

4. Tales From the Loop

Auf Amazon Prime

Tales From the Loop

Land: USA 2020
Altersfreigabe: 16+
Staffeln: 1 (8 Folgen); Staffel 1 ab 3. April 2020
Besetzung: Annet Mahendru, Aliyah Royale, Nico Tortorella
Schöpfer: Nathaniel Halpern

Alles ist mit dem Loop verbunden, einem unterirdischen Forschungslabor für Experimentalphysik. Es ist ein Wunder der modernen Technik, der Stolz der schwedischen Regierung in den 80er-Jahren. Auf der Erdoberfläche leben die Angehörigen der Physiker und Techniker, die Familien, Ehepartner und Kinder. Es ist eine seltsame Umgebung, eine Art friedliche Endzeitstimmung mit Robotern und ausrangierten Echokugeln. Doch der stärkste Teilchenbeschleuniger der Welt scheint unheimliche Dinge aus einer anderen Dimension zu uns geholt zu haben…
Diese Welt kreierte Simon Stålenhag (36) im Jahr 2014. Die Verfilmung des narrativen Kunstbuchs des schwedischen Künstlers, Musikers und Designers ist stilvolle Science Fiction: eine Serie zum Staunen, Träumen und sich manchmal selbst Fragen: Wie viel des Gezeigten erwartet uns in der Zukunft – und was ist gar jetzt schon möglich?

5. Defending Jacob

Auf Apple TV+

Defending Jacob

Land: USA 2020
Altersfreigabe: 16+
Staffeln: 1 (8 Folgen); Miniserie ab 24. April 2020
Besetzung: Jaeden Martell, Chris Evans, Michelle Dockery
Schöpfer: Mark Bomback, William Landay

Andy Barber (Chris Evans) hat ein perfektes Leben: In einem Vorort an der amerikanischen Ostküste geniesst er ein gutes Ansehen als stellvertretender Staatsanwalt seit über 20 Jahren, ist glücklich mit seiner Frau Laurie (Michelle Dockery) und seinem Sohn Jacob (Jaeden Martell). Doch dann wird seine Welt in den Grundfesten erschüttert: Jacob wird des Mordes an einem Mitschüler beschuldigt. Der Vierzehnjährige beteuert seine Unschuld, und Andy beschützt seinen Jungen, wie es sich für einen Vater gehört. Doch die Fakten und Indizien sprechen gegen Jacob. Nun steht die ganze Familie vor dem Abgrund, Andys Ehe vor dem Zerbrechen, und er muss sich entscheiden zwischen Recht und Loyalität.
Der Bestseller von William Landay stammt aus dem Jahr 2014, die Verfilmung mit einem hochkarätigen Cast aus dem Hause Apple. Der spannende Trailer wurde erst lange unter Verschluss gehalten und dann letzte Woche gross abgefeiert, was entsprechend hohe Erwartungen an diese Miniserie schürt.