X

Beliebte Themen

Monatsvorschau

Serien-Highlights Februar

29. Januar 2020

 

Im März beginnt im Streaming eine neue Zeitrechnung: In der nächsten Monatsvorschau wird erstmals Disney+ ein Wörtchen mitreden, wenn es um die Auswahl der besten Serien geht. Noch aber sind die Arrivierten unter sich und buhlen um die Gunst des Publikums. Netflix tut dies mit der gewohnten Mischung aus Fortsetzungen seiner eigenen Erfolgsserien und vielversprechenden neuen Produktionen. Sky hat seinen stärksten Trumpf in der Partnerschaft mit HBO, welche sich in absolut hochklassigen Produktionen auszahlt. Und auch Amazon Prime Video mischt weiterhin frech mit grossen Namen wie Al Pacino mit. Ein spannender Frühling steht bevor!

1. The New Pope

Auf Sky Atlantic

The New Pope

Land:  It, Fr, Sp, USA, UK 2020
Altersfreigabe: 14+
Staffeln: 1 (10 Folgen); Serienstart am 20. Februar 2020
Besetzung: Jude Law, John Malkovich, Silvio Orlando 
Schöpfer: Paolo Sorrentino

Es päpstelt auf den Streaming-Portalen: Spätestens seit der Oscar-Nominierung der beiden Hauptdarstellern im Netflix-Film «The Two Popes» wissen wir, dass der Papst alles andere als verstaubt ist. Noch vor Netflix setzte allerdings der amerikanische Pay-TV-Gigant HBO auf die Zugkraft des Kirchen-Oberhaupts: Jude Law spielte 2016 in der Serie «The Young Pope» den ersten amerikanischen Papst. Nun kehrt er im Nachfolger «The New Pope» in seine Rolle des als Heiligen verehrten, stets maliziösen lächelnden Pius XIII zurück. Allerdings tut er das erst einmal liegend, denn wegen seines schwachen Herzens liegt der Pontifex seit Wochen im Koma. Deshalb sucht Voiello (Silvio Orlando), der manipulative Staatssekretär des Vatikans, einen Nachfolger nach seinem Gusto – und installiert den Engländer Sir John Brannox (John Malkovich). Doch dann erwacht Pius XII. aus seinem Koma. Die provokative, aufwändig produzierte Serie zeigt, wie sexy der Papst sein kann.

2. Narcos: Mexico

Auf Netflix

Narcos: Mexico

Land: USA 2018-20
Altersfreigabe: 18+
Staffeln: 2 (je 10 Folgen); 2. Staffel am 13. Februar 2020
Besetzung: Diego Luna, Scott McNairy, Teresa Ruiz
Schöpfer: Carlo Bernard, Chris Brancato, Doug Miro

Das Drogengeschäft ist ein unzimperliches Business, aus dem keiner ungeschoren davon kommt. Das mussten schon die kolumbianischen Rivalen Pablo Escobar und die «Gentlemen von Cali» in den drei Staffeln von «Narcos» erfahren. Im mexikanischen Ableger, der ebenfalls auf wahren Begebenheiten beruht, versuchte das Miguel Angel Felix Gallardo (Diego Luna) dennoch. Der ehemalige Cop zog ein Marihuana-Imperium auf, das sogenannte «Guadalajara-Kartell». Sein gigantisches Cannabis-Feld verlor er zwar dank der aufopferungsvollen Ermittlungsarbeit von DEA-Agent Enrique «Kiki» Camarena (Michael Peña), doch einer Verhaftung widerstand er ebenso wie dem Verrat durch seine Padres sowie seine ehemalige Vertraute Isabella (Teresa Ruiz). Nun konzentriert sich Gallardo auf den Kokain-Schmuggel in Zusammenarbeit mit den skrupellosen Kolumbianern. Doch wem kann er noch trauen auf der Flucht vor den auf Rache sinnenden Amerikanern?
Auch die zweite Staffel verspricht die packende Mischung aus brutaler Authentizität und spannender Inszenierung.

3. Hunters

Auf Amazon Prime

Hunters

Land: USA 2020
Altersfreigabe: 16+
Staffeln: 1 (10 Folgen); Serienstart am 21. Februar 2020
Besetzung: Logan Lerman, Jerrika Hinton, Lena Olin, Al Pacino
Schöpfer: David Weil

Es klingt verdächtig nach Quentin Tarantino, ist es aber nicht: Jonah Heidelbaum (Logan Lerman) wird Zeuge der brutalen Ermordung seiner Grossmutter durch einen Einbrecher. In seiner Trauer bietet ihm Meyer Offerman (Al Pacino) die Chance zur Vergeltung: «Weisst du, was die beste Rache ist? Rache.» Hunderte von Nazis verstecken sich hinter bürgerlichen Fassaden in den USA, und Offerman hat zusammen mit Jonahs Grossmutter eine kampfstarke Gruppe von Nazi-Jägern gegründet. Und so findet sich der Jüngling plötzlich inmitten einer gnadenlosen Hetzjagd auf Hakenkreuz-Anhänger wieder. Nur die Polizistin Millie Malone (Jerrika Hinton) versucht, ihn von seiner blutigen Rache-Mission abzubringen.
Die im New York von 1977 spielende Amazon-Serie verspricht Action, Spannung und wartet mit einem tollen Cast auf.

4. Better Call Saul

Auf Netflix

Better Call Saul

Land: USA 2015-20
Altersfreigabe: 16+
Staffeln: 5 (je 10 Folgen); 5. Staffel am 24. Februar 2020
Besetzung: Bod Odenkirk, Jonathan Banks, Rhea Seehorn
Schöpfer: Vince Gilligan, Peter Gould

Wer die Dienste von Jimmy McGill (Bob Odenkirk) in Anspruch nimmt, ist verzweifelt, schuldig oder hat kein Geld für einen richtigen Anwalt. Wie schon zum Ende der vierten Staffel angekündigt, entwickelt der Selfmade-Jurist sein alter Ego Saul Goodman, das bei den Fans von «Breaking Bad» so beliebt war, dass er gleich eine eigene Prequel-Serie erhielt. Es ist die die zweitletzte Staffel, und wir steuern immer mehr auf die Ereignisse in «Breaking Bad» zu. Die Bandagen für Jimmy werden härter. Er lässt sich durch seinen dubiosen Partner Mike Ehrmantraut (Jonathan Banks) mit dem Drogen-Boss Gus Fring (Giancarlo Esposito) ein, womit die Grenzen der Legalität definitiv überschritten sind. Und da wäre ja auch noch Jimmys nicht ganz unbelastete Beziehung mit Kim Wexler (Rhea Seehorn). Kann sie mit seinen schlechten Seiten leben?
Jene, die «Breaking Bad» gesehen haben, erhalten in den neuen zehn Folgen von den Machern jede Menge bekannte Gesichter und Easter Eggs. Alle anderen, welche die Serie unabhängig für sich entdeckt haben, werden gewohnt augenzwinkernd unterhalten.

5. Locke & Key

Auf Netflix

Locke & Key

Land: USA 2020
Altersfreigabe: 16+
Staffeln: 1 (10 Folgen); Serienstart am 7. Februar 2020
Besetzung: Kevin Alves, Thomas Mitchell Barnet, Coby Bird
Schöpfer:  Joe Hill

Die Adaption der beliebten Horror-Comic-Reihe von Joe Hill stand lange unter keinem guten Stern. 2011 produzierte Fox einen Pilotfilm, dann wollte «It»-Regisseur Andy Muschietti eine Serie für Hulu drehen. Das Projekt wurde ebenfalls abgebrochen, woraufhin sich Netflix der Geschichte annahm – mit Muschietti als Produzenten. Die Mysteryserie erzählt die Abenteuer der drei Geschwister Locke, die dem Geheimnis ihres altehrwürdigen Wohnsitzes, eines veritablen Geisterhauses, nachgehen. In diesem «Keyhouse» finden sie mehrere Hinweise darauf, was mit ihrem verschwundenen Vater passiert ist – alle in Gestalt von magischen Schlüsseln, die verschiedene Kräfte haben. Blöd nur, dass sie mit ihren Aktivitäten, einen mächtigen Dämon aufscheuchen, der die Familienbande einer Zerreissprobe unterzieht.
Sind aller guten Dinge wirklich drei? Die Chancen stehen gut, dass der dritte Versuch genügend Publikum anziehen wird, um doch noch ein Erfolg zu werden.