Frisch, gesund und günstig | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Interview

Frisch, gesund und günstig

Coop hat in diesem Jahr bei über 1000 Artikeln die Preise gesenkt. Als extra günstige Prix-Garantie-Produkte gibt es auch Früchte und Gemüse – der Winter kann kommen!

FOTOS
Heiner H. Schmitt, zVg
22. Oktober 2020

Immer wieder hat die Coopzeitung in den vergangenen Monaten über grosse Preissenkungen bei Coop informiert, über alle Warengruppen hinweg und zuletzt vor zwei Wochen für ausgewählte Fleischprodukte. Auch in der Früchte- und Gemüseabteilung wächst das Prix-Garantie-Angebot stetig. Warum, erklärt Coop-Marketingchef Philipp Wyss (54).

Hand aufs Herz: Für einen wie Sie, Herr Wyss, der vom Metzgerhandwerk kommt, sind doch Früchte und Gemüse nur Beilage, oder?

Rotweinbirnen zum Hirschfleisch oder Pro-Montagna-Lamm mit Zwetschgen sind schon fein. Aber natürlich kommen bei uns zu Hause auch viel Gemüse, Salate und frisches Obst auf den Tisch.

Warum gibt es das jetzt vermehrt als Prix Garantie?

Wir wollen den Kundinnen und Kunden auch die meistgekauften Frischprodukte zu möglichst niedrigen Preisen anbieten. Zum Beispiel Peperoni: Sie sind seit Jahren sehr gefragt und darum gibt es sie nun auch als Prix Garantie. Ebenso saisonale Produkte wie derzeit Trauben oder die besonders in der Vorweihnachtszeit beliebten Erdnüsse und Clementinen. Gleichzeitig haben wir mit Produzenten und Lieferanten die Nachhaltigkeit und Qualität bei Prix Garantie deutlich verbessert.

Wie geht das denn?

Da spielen viele Faktoren eine Rolle. Coop hat in allen Bereichen die Effizienz gesteigert, beispielsweise durch eine eigene Einkaufsorganisation für Früchte und Gemüse in Spanien und Italien oder optimierte Transport- und Lagerbedingungen. Und das wirkt sich nicht nur bei den Prix-Garantie-Produkten aus.

Wo denn sonst noch?

Coop hat auch im Standardsortiment und vor allem bei Früchten und Gemüse mit Mehrwert die Preise gesenkt. Heute sind zum Beispiel Fairtrade-Ananas, Bio-Kartoffeln und Bio-Zwiebeln rund 20 Prozent günstiger als vor einem Jahr. Bei Schweizer Champignons, oft aus der Nähe mit dem Label «Miini Region», sind es sogar 30 Prozent. Für die Kunden ist das im Portemonnaie spürbar!

«Neu gibt es jetzt kleinere Verpackungseinheiten: So können auch Alleinstehende von Prix Garantie profitieren.»

Philipp Wyss

Im ersten Moment verwirrend ist das neue Outfit der Prix-Garantie-Produkte. Was steckt dahinter?

Die Signalwirkung von Pink und Weiss im Logo bleibt, die optisch attraktivere Verpackung steht für die verbesserte Qualität der Prix-Garantie-Produkte: Wenn wir für ein Gebäck statt Pflanzenfett Butter verwenden, Thunfisch und Rauchlachs dem MSC-Standard für Nachhaltigkeit entsprechen und der Haselnuss-Brotaufstrich frei von Palmöl ist, soll der Kunde das auch sehen! Zudem gibt es jetzt kleinere Verpackungseinheiten: So können auch Alleinstehende von Prix Garantie profitieren. Derzeit umfasst diese Linie schon rund 900 Produkte. Bis Ende nächsten Jahres sollen 1200 erhältlich sein.

Was ist Ihr ganz persönliches Ziel für Früchte und Gemüse?

Empfohlen sind ja «5 am Tag» – das schaffe ich nicht immer. Aber die Vielfalt, die wir heute bei Coop haben, macht schon Lust auf mehr!