X

Beliebte Themen

Fokus Coop

Zeichen der Dankbarkeit

Die Wertschätzung der Coop-Kundinnen und Kunden gegenüber den unermüdlichen Coop-Mitarbeitenden ist gross – wir sagen Danke! 

FOTOS
ZVG
30. März 2020

«Danke für euren grossen Einsatz: jeden Tag und für uns alle!», steht auf Zeichnungspapier am Eingang der Coop- Filiale. Unterschrieben mit: «Kinder aus Flamatt». Darüber die Zeichnung eines Regenbogens und der tröstliche Titel: «Alles wird gut».

Solche und ähnlich rührende Zeichen der Dankbarkeit erhielt Coop in den letzten Tagen und Wochen zuhauf. Der Verkäufer, der unermüdlich die Regale auffüllt, die Lastwagenfahrerin, die zu Unzeiten Nachschub in die Filiale fährt, das Reinigungspersonal, das für virusfreie Zonen sorgt, die Administration, die hinter den Kulissen die Fäden zieht – sie alle freuen sich über die unerwarteten Wertschätzungen.

«Merci, liebes Coop-Team, fürs unermüdliche Chrampfen!», steht auf einem anderen Zettel. «Ihr macht einen tollen Job in diesen merkwürdigen Zeiten!» Und der Zettel klebt – auf einer Schoggi- Schachtel «Merci». – Merci.

Mitarbeiter-Porträt der Woche

Dario Donada (31), Logistik Coop@home, Verteilzentrale Dietikon ZH 

«Die meiste Zeit verbringe ich bei zwei bis drei Grad Celsius im Kühllager von Coop@home in Dietikon. Wir stellen die Frischprodukte für die Bestellungen zusammen. Die Arbeit war für mich gewöhnungsbedürftig. Es ist etwas ganz anderes, als ich als stellvertretender Filialleiter von Fust Dietikon gewohnt bin. Aber ich helfe gerne, wo es mich braucht. Und hier herrscht grad Hochbetrieb. Da meine Partnerin ebenfalls im Detailhandel tätig ist, kommt Homeoffice für uns nicht infrage. Bei der Betreuung unserer einjährigen Tochter helfen uns die Grosseltern. Sie zählen glücklicherweise weder punkto Alter noch punkto Gesundheit zur Risikogruppe.» Dario ist #füreuchda.