«Eine der schönsten Lagen in Basel» | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Interview

«Eine der schönsten Lagen in Basel»

Die Coop-Tochter «BâleHotels» eröffnet am Mittwoch, 28. Juli, das 4-Sterne-Boutique-Hotel Märthof, direkt am Basler Marktplatz. Mit dem neuen Restaurant Bohemia hat es das Zeug, zum trendigen Treffpunkt in der Altstadt zu werden.

FOTOS
Heiner Schmitt
05. Juli 2021
Martin von Bertrab ist zuversichtlich, dass das neue Hotel im Herzen der Basler Altstadt ein Erfolg wird.

Martin von Bertrab ist zuversichtlich, dass das neue Hotel im Herzen der Basler Altstadt ein Erfolg wird.

Nur noch zwei Wochen Zeit bleiben Martin von Bertrab (58) und seinem Team, um dem neuen Hotel Märthof den letzten Schliff zu geben. Der CEO von den «BâleHotels» ist sichtbar stolz auf den Neuzugang seiner Kette und überzeugt, dass es mit seiner Lage und seinen einzigartigen Angeboten erfolgreich sein wird.

Martin von Bertrab, Sie eröffnen das Hotel Märthof in einer ausserordentlich an­spruchsvollen Zeit.

Ja, doch ich glaube an den Standort Basel als Tourismusdestination. Und ich glaube auch, dass sich die Pandemie-Lage weiter entspannt. Darum bin ich überzeugt, dass dieses Hotel mittel- und langfristig zum Erfolg wird. Der Entscheid zum Umbau der fünf Gebäude am Basler Marktplatz fiel vor vier Jahren, als Covid-19 noch nicht aktuell war.

Setzen Sie darauf, dass das Hotel eher Freizeitreisende anspricht?

Genau. Der ‹Märthof› ist ein neues, wunderschönes Boutique-Hotel hinter historischen Fassaden im Herzen der Basler Altstadt. Wir haben es stilvoll und hochwertig ausgebaut. Obwohl es bei uns auch Seminarräume gibt, richtet es sich stärker auf private Städtereisende als auf Geschäftskunden aus.

Wie gingen Sie mit dem architektonischen Erbe des Hauses um?

Wir nahmen auf die historische neobarocke Fassade Rücksicht und arbeiteten mit dem kantonalen Denkmalschutz zusammen. Es ging darum, die bestehenden schönen Elemente wieder besonders gut hervorzuheben. Ein Teil des Gebäudes ist im Stil des Neuen Bauens von 1930. Beim Umbau waren wir bestrebt, diese Stilepochen und damit die Geometrie aufzunehmen und weiterzuentwickeln. Die 68 Zimmer sind entsprechend unterschiedlich und spiegeln die Geschichte des jeweiligen Gebäudeteils wider.

Im Herzen der Basler Altstadt liegt das Boutique-Hotel Märthof.

«Das Treiben auf dem Marktplatz soll sich in unserem Haus fortsetzen.»

Martin von Bertrab

Baden in der Wanne mit Blick auf den Marktplatz?

Ja, das ist in den Marktplatz-Junior-Suiten in den stylishen, frei stehenden Badewannen auf dieser Seite tatsächlich möglich. Die Zimmer bieten auch – zum Beispiel an der Fasnacht – tolle Logenplätze mit direktem Blick auf das Leben auf dem Marktplatz. Das Hotel steht nicht umsonst an einer der schönsten Lagen in Basel. So hat man auf der Dachterrasse auch einen einzigartigen Ausblick über die Stadt.

Sprechen Sie mit der Gastronomie im ‹Märthof› auch die lokale Bevölkerung an?

Unbedingt, denn unser Restaurant Bohemia, das thematisch an die Bohème-Zeit der 30er-Jahre in Paris erinnert, soll ein Lokal für jedermann sein, für Basler und Hotelgäste. Im Zentrum steht eine grosse Bar, eine Sitzbank für 40 Personen, ein Loungebereich wie auch zwei abtrennbare Gesellschaftsräume. Auf unserem Holzkohlengrill in der halb offenen Küche bereiten wir Fleisch- und Fischgerichte vor. Am Samstag und Sonntag servieren wir zudem unseren À-la-carte-Bohemia-Brunch. Am Morgen können die Basler im Parterre ihren Kaffee trinken oder frühstücken, einen Mittagslunch im Restaurant geniessen und abends erwarten wir unsere Gäste zum Apéro und Nachtessen. Das rege Treiben auf dem Marktplatz soll sich in unserem Haus fortsetzen, die Gäste sollen sich dort mit den ‹Locals› vermischen.

Auch die Marktstand-Betreiberin soll hier ihren Kaffee trinken?

Klar! Schon früh am Morgen ist sie so herzlich willkommen wie zum Beispiel unsere Grossräte vor oder nach der Sitzung im Rathaus.

Rund um das Hotel führen Strassen mit viel Verkehr. Wie sollen wir uns hier ein Boulevard-Café vorstellen?

Wir werden rund 70 Terrassenplätze haben und die Stadt hat uns das Trottoir zum Marktplatz vor dem Hotel um zwei Meter verbreitert. 

Mehr unter: www.hotel-maerthof-basel.ch