Überflieger | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Digital

Überflieger

Fast wie im richtigen Leben: Der Microsoft-Flugsimulator 2020 ist äusserst realistisch. Vor 30 Jahren sah das noch anders aus.

31. August 2020

Der Monitor zeigt verpixelte Instrumente in Grün und Weiss, Striche markieren die Startbahn, in der Ferne ist die Skyline von Chicago (USA) als Gitternetzkonstruktion zu erahnen. Ein Tastendruck, der Schubhebel geht nach vorn, die Cessna rollt los, das Knattern im Lautsprecher wird intensiver, und dann hebt sie ab … So ähnlich begann in den 1980er-Jahren für viele der Traum vom Fliegen am Computer – auch für den Autor dieses Textes. Und die Landung? Na ja … der Neuling brauchte viele Versuche, bis er das Flugzeug ohne Crash wieder auf den Boden brachte.

Eine neue Dimension des Fliegens

Wie haben sich die Zeiten geändert! Der erste Flugsimulator war 1982 auf den Markt gekommen, es folgte eine Reihe von Ver- sionen mit immer besserer Grafik und Steuerung bis zum Flight Simulator X im Jahr 2006. Dann war 14 Jahre weitgehend Funkstille. Umso grösser die Freude, als Microsoft letztes Jahr überraschend den Flight Simulator ankündigte und eine neue Dimension des Genres versprach. Dazu nutzt das Technologieunternehmen unter anderem den eigenen Kartendienst Bing und Künstliche Intelligenz.

«Dank der umfangreichen Daten und leistungsstarken Technologie konnten wir erstmals einen Simulator entwickeln, in dem sich die ganze Welt nach Sichtflug- regeln überfliegen lässt», erklärte Jörg Neumann (54), Chef des Flugsimulator- Teams mit etwa 200 Mitarbeitenden weltweit, bei der Lancierung Mitte August. Er stammt aus dem badischen Offenburg (D) und ist ebenso flugbegeistert wie die Leute von Asobo Studio in Bordeaux (F), die den neuen «Flusi» entwickelt haben – auch mit Beteiligung vieler Fans.

Neben wechselnden Wetter- und Lichtverhältnissen gibts animierte Objekte am Boden – beeindruckend. Nur die Startbahn der Simulatorflüge von einst wird man nicht finden: Der Flugplatz Chicago Meigs Field musste einem Stadtpark weichen – genau wie im richtigen Leben.