Serien-Highlights Mai | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Monatsvorschau

Serien-Highlights Mai

Der Streaming-Dschungel ist dicht, Neuveröffentlichungen gibt es viele. Wir präsentieren unsere Top 5 der Serien im Mai.

TEXT
26. April 2021

Das Warten auf die Fortsetzung der grossen Serien geht weiter: Auch der Mai bringt noch keine bekannten Top-Titel. Immerhin schickt aber Netflix schon mal Michael Douglas mit Staffel drei seiner entspannten Altmänner-Comedy «The Kominsky Method» ins Rennen, während auf Sky Show Kevin Bacon in der zweiten Staffel der düsteren Krimiserie «City on a Hill» weiter ermitteln darf. Ansonsten dürfen wir uns auf einige brandneue Titel freuen. Aber lest selbst…

1. Jupiter's Legacy

Auf Netflix

Jupiter's Legacy

Land: USA 2021
Altersfreigabe: 16+
Genre: Fantasy, Sci Fi
​​​​Staffeln: 1 (8 Folgen); Serienstart 7. Mai 2021
Besetzung: Josh Duhamel, Leslie Bibb, Ben Daniels
Schöpfer: Steven S. DeKnight

Wer ein Geschäft mit Herzblut aufgebaut hat, übergibt dieses auf der Schwelle zum Rentenalter am liebsten an den eigenen Nachwuchs. Superhelden geht es da nicht anders. Sheldon Sampson (Josh Duhamel), besser bekannt als «The Utopian», hat mit seiner Superhelden-Truppe «Union of Justice» seit neunzig Jahren für Gerechtigkeit auf der Welt gesorgt. Nun sehen er und seine Frau Grace (Leslie Bibb) alias «Lady Liberty» die Zeit für gekommen, dass ihre Kinder die Führung der Union übernehmen. Doch während Brandon (Andrew Horton) sich redlich bemüht, aber den väterlichen Ansprüchen nicht genügt, macht seine Schwester Chloe (Elena Kampouris) lieber als Supermodel Party. Doch die Zeit drängt, denn die Superschurken werden immer brutaler und stellen den heiligen Kodex der Union, niemals zu töten, auf eine harte Probe. Wer steckt hinter den dunklen Machenschaften? Vielleicht liegt der Schlüssel dazu in der Vergangenheit, als Sheldon und seine Verbündeten zu ihren Superkräften kamen. Packende Story über Familie, Loyalität und Ethik, auf zwei Zeitebenen erzählt.

2. Mare of Easttown

Auf Sky Show

Mare of Easttown

Land: USA 2021
Altersfreigabe: 13+
Genre: Krimi, Drama
​​​​Staffeln: Miniserie (7 Folgen); Serienstart 21. Mai 2021
Besetzung: Kate Winslet, Jean Smart, Julianne Nicholson
Schöpfer: Brad Ingelsby

Das Leben von Mare Sheehan (Kate Winslet) ist kompliziert: Sie ist geschieden, lebt mit ihrer Mutter, ihrer lesbischen Teenie-Tochter und ihrem vierjährigen Enkel zusammen, und ihr Ex lebt nebenan und will bald wieder heiraten. Und nun hat die Polizistin der Kleinstadt Easttown, Pennsylvania, die sich im Normalfall mit Handtaschendiebstahl und Vandalismus beschäftigt, auch noch einen Mord am Hals. So könnte auch das Setting einer chaotischen Krimikomödie aussehen, doch diese HBO-Produktion ist nicht zum Lachen. Sie zeigt das heutige Amerika in ernüchternd realistischen Grautönen: Jugendliche Schwangerschaft, Drogenmissbrauch, Selbstjustiz, soziale Unzufriedenheit und No-Future-Stimmung. Und mittendrin eine desillusionierte Frau in mittleren Jahren, die genau dann dem härtesten Test ihrer beruflichen Karriere ausgesetzt ist, als ihr Leben auseinanderzubrechen scheint. Denn einerseits hat sie den Selbstmord ihres Sohnes noch nicht verarbeitet, andererseits droht sie nun auch noch, das Sorgerecht für dessen Sohn Drew zu verlieren. Und nun wird eine 17-jährige Mutter ermordet, und Mares Ermittlungen lassen die Fassade der Kleinstadt immer mehr einstürzen. Eine grandiose Kate Winslet in einer packenden Miniserie.

3. Rebel

Auf Disney+

Rebel

Land: USA 2021
Altersfreigabe: 13+
Genre: Krimi, Drama
​​​​Staffeln: 1 (10 Folgen); Serienstart 28. Mai 2021
Besetzung: Katey Sagal, John Corbett, Andy Garcia
Schöpfer: Krista Vernoff

Auf Disney+ erwartet uns im Mai gleich noch eine starke Frau. Der älteren TV-Generation sagt bestimmt der Name Peggy Bundy noch etwas. Als schrilles weibliches Oberhaupt der «Schrecklich netten Familie» war Katey Sagal in den 80er-Jahren nicht nur mit dummen Kindern und einem faulen Ehemann, sondern auch einer hochtoupierten Frisur geschlagen. Die Frisur ist nicht mehr da, aber dafür eine Frau, die weiss, was sie will. In diesem Justizdrama folgt Annie «Rebel» Bello (Katey Sagal) den Spuren der berühmten, im Film aus dem Jahr 2000 von Julia Roberts oscarprämiert verkörperten Erin Brockovich, die als mutige Rechtsberaterin für die kleinen Leute einstand. Dass sie kein Jura-Abschluss hat, kümmert sie dabei herzlich wenig. Entscheidend ist für sie nur die Gerechtigkeit. Und so legt sich die Chaotin im Auftrag des Anwalts Julian Cruz (Andy Garcia) mit einem medizinischen Grossunternehmen an, das jegliche Verantwortung für ihre fehlerhaften Herzklappen ablehnt. Mit unkonventionellen Methoden und einer grossen Klappe, aber dem Herz am richtigen Fleck.

4. Halston

Auf Netflix

Halston

Land: USA 2021
Altersfreigabe: 16+
Genre: Biografie, Drama
​​​​Staffeln: Miniserie (5 Folgen); Serienstart 14. Mai 2021
Besetzung: Ewan McGregor, Rory Culkin, Rebecca Dayan
Schöpfer: Sharr White

Roy Halston Frowick baute sich über Jahrzehnte einen der begehrtesten Namen in der amerikanischen Modebranche auf, und wurde in den 60er- und 70er-Jahren sogar zum Kultdesigner. Das Label «Halston» galt als Synonym für Macht, Sex und Luxus – die pure Dekadenz, die der Designer selbst mit seinem ausschweifenden Lebensstil vorlebte. Im New Yorker Nachtleben war er ein Stammgast an der Seite der Schönen und Reichen. Seine Marke war so begehrt, dass sie Grossinvestoren auf den Plan rief. Halston musste plötzlich um seinen Namen kämpfen.
Hitgarant Ryan Murphy («Glee», «Ratched», «American Crime Story») sorgte mit seinen Connections bei Netflix dafür, dass dieses Biopic auch tatsächlich produziert wurde. Mit Ewan McGregor fand sich ja auch ein idealer Hauptdarsteller, der ein weiteres Mal eindrucksvoll unter Beweis stellt, dass er zu den vielseitigsten Hollywood-Schauspielern der Gegenwart gehört.

5. Intergalactic

Auf Sky Show

Intergalactic

Land: UK 2021
Altersfreigabe: 16+
Genre: Sci Fi, Drama
​​​​Staffeln: 1 (10 Folgen); Serienstart 6. Mai 2021
Besetzung: Savannah Steyn, Natasha O'Keeffe, Imogen Daines
Schöpfer: Julie Gearey

Wir haben mit Science Fiction angefangen und hören mit Science Fiction auf. Allerding strapaziert Sky mit seiner neuen Eigenproduktion nicht auch noch das zurzeit etwas inflationär bediente Superhelden-Genre, sondern setzt auf klassische Sci Fi. Mit trashigen Dekors, aber interessanter Storyline. 
Im Jahr 2143 ist das alte London zerstört, und auf Stelzen wurde darüber eine strahlend neue Stadt erbaut: Commonworld. Dort wird der jungen galaktische Polizei-Pilotin Ash (Savannah Steyn) zu Unrecht verhaftet und sofort in einem Gefangenenschiff in Richtung einer weit entfernten Gefängniskolonie transportiert. Doch auf dem Weg zettelt die Verbrecherin Tula (Sharon Duncan-Brewster) einen Aufstand unter den Gefangenen an. Weil sie in ihrem Blutrausch auch den Piloten erschiesst, muss sie die ungeliebte Polizistin wohl oder übel am Leben lassen. Denn Ash ist die Einzige, die das Schiff zur Galaxie Arcadia, dem Ziel der Kriminellen, fliegen kann. Doch wie soll sie dort überleben, geschweige denn auf die Erde zurückkehren? Da kommt eine unerwartete Verbündete gerade richtig…