Wo sind jetzt bloss wieder diese Nüsse? | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Schöne Schweiz

Wo sind jetzt bloss wieder diese Nüsse?

Das scheint sich dieses Eichhörnchen hier sehr intensiv zu fragen. Kein Wunder. Für die kleinen Nager geht mit dem Schnee die Sucherei los. Meint man.

FOTOS
Getty Images
04. Januar 2021

Die Speisekarte der Eichhörnchen ist vielfältig. Sie ernähren sich primär von energiereichen Früchten und Samen, besonders von Fichtenzapfen. ­Daneben verzehren sie auch Pilze, genauso wie Walnüsse, Haselnüsse, Bucheckern, Kastanien, Eicheln, Obst und frische Triebe.

Eichhörnchen halten keinen richtigen Winterschlaf, sie benötigen deshalb auch in der kalten Jahreszeit Futter. Im Herbst beginnen sie damit, sich Vorräte anzulegen. Bucheckern, Nüsse, Samen – alles sammeln sie, vergraben es oder legen es in Verstecke ab. Das können zum Beispiel Astgabeln sein, Baumhöhlen oder Rinden. Indem sie im Winter systematisch alle Verstecke ablaufen und die Nahrung dank ihres Geruchssinns wiederfinden, kommen sie wieder an ihre angelegten Vorräte.

Besonderheit

Eichhörnchen haben ganz erstaunliche Fähigkeiten. Viele davon sind angeboren, einige erlernt. Wie man Fressbares findet oder was Gefahr bedeutet, lernen die Jungtiere von ihrer Mutter. Eichhörnchen erweisen sich als besonders lernfähig und clever, wenn es darum geht, an Nahrung zu kommen. Forscher haben nachgewiesen, dass sich die Tiere an ihre Vorratsverstecke erinnern und auch Zusammenhänge begreifen können.

Notfall

Falls Sie ein Eichhörnchen finden, das seine Eltern verloren hat, halten Sie es warm und kontaktieren Sie sofort die Eichhörnchenstation.