Biergenuss zu Johnny Cash | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Bier aus Biel

Biergenuss zu Johnny Cash

Die Gebrüder Balz haben als Quereinsteiger das Bieler Biertrinken revolutioniert. Mit fruchtigem Geschmack, originellen Etiketten – und viel Herzblut.

FOTOS
Jeroen Seyffer
16. Juli 2020
Bierbrauer mit Herzblut: Arthur (l.)  und Guillaume Balz in ihrer BLZ-Brauerei.

Bierbrauer mit Herzblut: Arthur (l.) und Guillaume Balz in ihrer BLZ-Brauerei.

Zuhinterst im Dorf, beim Anstieg zur Kirche, liegt die Brauerei – unscheinbar, in einem alten Bauernhaus und mit Blick auf die bewaldete Bergkette des südlichen Jura. «Früher war das die Dorfschreinerei», sagt Arthur Balz (26). Gemeinsam mit seinem Bruder Guillaume (28) kam er 2016 nach Orvin BE, um das alte Schreinereigebäude zu mieten und daraus eine Brauerei zu machen. Als gelernter Schreiner hat Guillaume beim Umbau selber Hand angelegt.

«Es war ein Herzensentscheid: Wir gaben beide unsere bisherige berufliche Laufbahn auf, um fortan Bier zu brauen», erzählt der studierte Historiker. Während seines Studiums an der Universität Freiburg lernte Arthur im Zivildienst einen Hobby-Bierbrauer kennen. Dessen Hobby hatte ihn begeistert. «Das habe ich sogleich meinem Bruder erzählt. Wir waren beide fasziniert.» Die beiden Brüder begannen mit ersten Brauversuchen, in einem Kochtopf auf dem Gasbrenner im Elternhaus in Biel BE. Später schafften sie sich einen 150-Liter-Topf an und belieferten erste Bars und Restaurants in der Bieler Innenstadt. «Irgendwann reichte auch dieser grössere Topf nicht mehr», meint Arthur. Mittlerweile produzieren sie in ihrer «BLZ»-Brauerei in Orvin monatlich 12 000 Liter Bier.

Das Erscheinungsbild ist wichtig

Drei Biersorten aus ihrem Sortiment, das West Coast Ale, das Red Ale und das Mosaic IPA, sind bei Coop erhältlich. «Für das West Coast Ale importieren wir den Hopfen eigens aus Nordamerika. Er verleiht dem Bier sein typisches Zitrus-Aroma, den Geschmack von tropischen Früchten sowie eine leichte Bitterkeit», schwärmt Arthur Balz. Passend zum Inhalt lassen die beiden auch die Etiketten gestalten.

Die gereinigten Gummihandschuhe trocknen für den nächsten Sud.

Sieben Sorten Bier brauen Arthur und Guillaume Balz.

Auf das Erscheinungsbild ihrer Produkte legen sie überhaupt grossen Wert. Die Etikette des Red Ale ziert ein in Schwarz-Weiss skizzierter Baum, jene des Mosaic IPA ein Bärenkopf mit violetten Einsprengseln. Hinzu kommen Informationen zu den Zutaten sowie Songtipps, die den Biergenuss verstärken sollen: Musik von Johnny Cash etwa oder von The Ramones. Abgerundet wird die Etikette durch einen süffigen Aphorismus. «Es ist viel einfacher in den Tag zu starten, im Wissen, dass er mit einem Bier enden wird», steht da geschrieben. Die Gestaltung der originellen Etiketten besorgt eine befreundete Grafikdesignerin aus Biel.

Während sich Guillaume um den Brauprozess kümmert, koordiniert Arthur den Verkauf. Unterhalb des Bürofensters liegt eine saftige Blumenwiese. Hier veranstaltet die Brauerei jeden Sommer ein Musikfestival. «In einer schönen Umgebung, untermalt mit guter Musik, schmeckt unser Bier einfach am besten», meint Arthur. Zum Beispiel in Orvin, in der idyllischen Abgeschiedenheit des Berner Jura. 

Erhältlich in ausgewählten Coop-Supermärkten: «West Coast Ale», «Red Ale» und «Mosaic IPA» für je Fr. 13.95/4 × 33 cl, Flasche Fr. 3.60/33 cl. Diverse Biere gibt es derzeit zu Aktionspreisen.