X

Beliebte Themen

Rezept

Regenbogen-Wraps

ZUBEREITUNG

Für 4 Personen


Zutaten

  • 250 g Weizen-Ruchmehl
  • 1 TL Salz
  • 125 g Randen, gekocht, geschält
  • 0,6 dl Wasser
  • ca. 3 EL Olivenöl
  • 120 g Crème fraîche
  • 70 g Halbfettquark
  • 1 ½ EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, nach Bedarf
  • 80 g Rucola, gewaschen
  • 120 g Kohlrabi, geschält, in feinen Stiften
  • 280 g Rüebli, geschält, in feinen Stiften
  • 160 g Feta, zerbröselt
  • Sesam, nach Bedarf

Aktive Zeit: 1 Std.
Gesamtzeit: 1 Std.

Und so wirds gemacht

Fladenbrot: Ruchmehl und Salz ver­mischen. Randen mit Wasser pürieren.

Das Püree nach und nach zum Mehl geben und von Hand zu einem festen Teig kneten. Der Teig muss nicht perfekt ausgeknetet sein. Teig mit einem Küchentuch bedecken und ca. 15 Min. ruhen lassen. Anschliessend den Teig in acht gleiche Stücke teilen und zu Kugeln formen.

Beschichtete Bratpfanne auf mittlere Stufe erhitzen. Teiglinge mit genügend Mehl leicht oval und ca. 2 mm dünn auswallen.

Backen: Sobald der erste Teigling aus­gewallt ist, kann er in der heissen Pfanne gebacken werden. Den Teigfladen dazu ohne Fett in die Pfanne legen und ca. 2 Min. backen. Wenn er auf der Unterseite braune Flecken aufweist, Teigfladen wenden und weitere 2 Min. backen. Wenn sich der Teigfladen aufbläht, muss er mit dem Pfannenwender kurz heruntergedrückt werden. So wird er regelmässig gebräunt.

Das fertige Randen-Fladenbrot in eine Schüssel oder Gratinform legen. Sofort auf beiden Seiten mit etwas Olivenöl bestreichen und mit einem Küchentuch zudecken.

Wraps: Crème fraîche, Halbfettquark und Zitronensaft mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf jedes Randen-Fladenbrot etwas Crème-fraîche-Sauce geben. Mit Rucola, Kohlrabi, Rüebli und Feta belegen. Sesam darüberstreuen, rollen und servieren.

Tipp: Zusätzlich zum Gemüse die Wraps mit fein geschnittenen Zwiebeln und frischen Kräutern belegen.