X

Beliebte Themen

Rezept

Pastéis de Nata

TEXT

Caroline Thaler hat zwei Versionen der süssen Sünde kreiert.

ZUBEREITUNG

Für 12 Stück


Zutaten

  • 30 g Maizena
  • 500 ml Milch
  • 6 Eigelb
  • 1 Vanilleschote, Mark ausgekratzt
  • 1 Zitrone, 3 Streifen Schale, mit dem Sparschäler abgezogen
  • 150 g Zucker
  • 1 Blätterteig

Aktive Zeit: 20 Min.
Gesamtzeit: 40 Min.
Für ein Muffinblech mit 12 Vertiefungen

Und so wirds gemacht

Maizena mit ca. 50 ml der Milch verrühren. Eigelb hinzugeben und vermischen. Vanilleschote, Mark, Zitronenschale und Zucker mit der restlichen Milch aufkochen. Durch ein Sieb zur Eigelbmasse geben und gut verrühren. Zurück in die Pfanne geben und unter ständigem Rühren aufkochen. Creme beiseitestellen und etwas auskühlen lassen. Aus dem Blätterteig 12 Kreise à ca. 9 cm Durchmesser ausstechen und in eine gefettete Muffinform legen. Creme gleichmässig auf dem Teig verteilen.

Backen: Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft während 15 Min. backen. Temperatur auf 220 Grad Oberhitze erhöhen und ca. 2-4 Min. weiterbacken, bis die gewünschte Bräune erreicht ist.

Variante mit Strudelteig:

Pastés-de-Nata-Strudel mit Beeren. Statt Blätterteig Strudelteig verwenden. Strudelblätter mit 40 g flüssiger Butter bestreichen. Jedes Strudelblatt in ca. 12 gleich grosse Teile schneiden.

Drei Teile Strudelteig jeweils versetzt in eine Mulde des gefetteten Muffinblechs legen. Die Ränder dürfen über die Mulde hinausschauen. Creme gleich- mässig verteilen. Mit jeweils einem Strudelblatt bedecken. Überlappende Ränder einknicken und die ganzen Strudel gut mit der restlichen flüssigen Butter bestreichen.

Bei 160 Grad Umluft ca. 20 Min. backen, bis die gewünschte Bräune erreicht ist. 200 g tiefgekühlte Beeren mit 4 EL Wasser und 2 EL Zucker aufkochen. Zum Strudel servieren.