X

Beliebte Themen

Kulinarik

Hauert: erfolgreich seit 1663

Dünger:Der führende Düngerproduzent der Schweiz feiert sein 350-Jahr-Jubiläum.Angefangen als kleine Gerberei im Seeland, hat sich Hauert immerwieder neu erfunden.

FOTOS
ZVG
29. Juli 2013

Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung bei Hauert: Hans Peter Wegmüller.


Bericht

Das Zepter wird in der Firma Hauert seit zwölf Generationen innerhalb der Familie weitergereicht. Und dem Standort Grossaffoltern im Berner Seeland ist das Unternehmen immer treu geblieben. 1663 erwarb Adam Hauert eine kleine Gerberei, die schon bald erfolgreich mit Leder und Knochenmehl handelte, das Bauern als Tierfutter und als Dünger für ihre Felder verwendeten.

Gegen Endedes 19.Jahrhunderts mussten viele Schweizer Gerbereien wegen der günstigeren Importe aus dem Ausland schliessen. 1911 traf es auch Hauert. Weil es sich aber auf die Produktion von Knochenmehl als Dünger und Futtermittel konzentrierte, konnte das Unternehmen überleben. Daneben war Hauert im Obsthandel tätig, der sich bald zu einem wichtigen Ertragszweig entwickelte. Der Börsencrash von 1929 zwang Hauert jedoch, den Obsthandel mit Verlust aufzugeben. Das Unternehmen beschloss, sich fortan auf organischen Dünger zu konzentrieren.

Von der Landwirtschaftzum Gartenbau diesen Schritt vollzog Hauert in den 1930er-Jahren durch die Weiterentwicklung von Dünger für den Wein- und Gemüsebau, aber auch für Zierpflanzen in enger Zusammenarbeit mit landwirtschaftlichen Forschungsanstalten. Die Entwicklungen im Detailhandel und die aufstrebende Sparte des Garten- und Landschaftsbaus stellten das Unternehmen in den 1960er-Jahren vor neue Herausforderungen. Dank der Forschung im Bereich Nährstoffbedarf von Pflanzen und durch neue Herstellungsmethoden konnte Hauert seinen Kompetenzbereich erweitern. Neue Flüssig- und Granulatprodukte kamen auf den Markt und Dünger für den aufstrebenden Bio-Landbau.

Mit ihren rund 100 Mitarbeitendenproduzierte die Hauert HBG Dünger AG 2012 25000 Tonnen Dünger für Gärtnereien und den Hobby-Bereich. Die Produkte werden in zehn Ländern vertrieben.

Hauert und Fussball

Sattgrün dank Hauert: Stadion von Borussia Dortmund.

Der Rasen des Stadions von Borussia Dortmund wird seit 2007 mit Hauert-Rasendünger gepflegt. Auch die Fussballer von Mönchengladbach und Werder Bremen kicken auf Hauert-gestärktem Rasen. Jedes Jahr liefert der Hersteller mehrere Tonnen Spezialdünger zur optimalen Behandlung der Fussballfelder, die schwierigen Bedingungen ausgesetzt sind (intensive Nutzung, Rasenheizung, teilweise Sonnenbestrahlung und keine Winterpausen). In Grossaffoltern arbeitet Hauert mit einem Testgelände in der Grösse eines Fussballfeldes, das in 120 unterschiedlich gedüngte Parzellen aufgeteilt ist. Bei diesen Tests werden die Fussballer durch eine Stollenwalze ersetzt, die über den Platz rattert.

Zur Website von Hauert

Hauert bei Bau+Hobby

Über 20 Bau+Hobby-Partner: Tag der offenen Tür

Zwischen dem 13.August und 1.Oktober öffnen über 20 Schweizer Lieferanten von Coop Bau+Hobby ihre Türen. Wer also wissen möchte, wie Hauert ihre Düngerkugeln produziert oder Stewi ihren Wäscheständer oder PB Swiss Tools ihre Werkzeuge, kann sich jetzt unter unten stehendem Link online anmelden (Anmeldung aus organisatorischen Gründen zwingend). Der Besuch der Firmen ist gratis:

Zur Anmeldung www.bauundhobby.ch/dieschweiz