X

Beliebte Themen

Kulinarik

Ein Neuling in der Küche: Flower Sprout

Aufwendiges Rüsten und Verarbeiten? Nicht mit dieser neuartigen Kohlsorte. Das Gemüse ist unkompliziert in der Handhabung und hat einen überraschenden Geschmack.

TEXT
FOTOS
Heiner H. Schmitt
08. Dezember 2014

Küchenstar ohne Allüren: Unkomplizierter geht es kaum, lobt Betty-Bossi-Kulinarikerin Deborah Beer.


Bericht

Die Garzeit ist rekordverdächtig. Bloss vier Minuten sind nötig, um Flower Sprouts zuzubereiten. Egal, ob gedämpft, angebraten, gekocht oder blanchiert die Kreuzung zwischen Rosenkohl und Federkohl kann im Handumdrehen zubereitet werden. Ein grosser Vorteil, wie Deborah Beer von Betty Bossi findet. Unkomplizierter geht es kaum, sagt die 26-jährige Food Consultant. Einfach waschen und ab in die Pfanne!

Weniger bitter als Rosenkohl
Weil der Geschmack der Hybridzüchtung mild und süsslich ist, vermag der Mini-Kohl von Fine Food (in grösseren Läden und unter coop@home erhältlich) mit den offenen Rosettenknospen und den franseligen Blättern sogar die hartnäckigsten Rosenkohl-Gegner für sich gewinnen. Damit hat dann das Naserümpfen ein Ende. Flower Sprouts sind weniger bitter im Geschmack und entfalten beim Kochen ihr nussiges Aroma. Doch es gibt noch einen weiteren Pluspunkt, der zu überzeugen vermag: Ganz egal, wie man die offenen Knospen zubereitet. Sie behalten immer ihre knackige Konsistenz.

Rezepte

Zutaten (für 2 Personen)

  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • TL Salz
  • wenig Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten
  • 1 Knoblauchzehe, in feinen Scheiben
  • 4 Scheiben Halbweissbrot vom Vortag, in Würfeln
  • 1 rote Zwiebel, in Streifen
  • Packung Flower Sprouts (ca. 125 g)
  • wenig Wasser
  • 1/2 TL Salz, wenig Pfeffer
  • 60 g Nüsslisalat
  • 50 g Bündnerfleisch, in feinen Streifen
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 25 Min.

Zubereitung

Zutaten (für 4 Personen)

  • 2 Bund Petersilie, grob geschnitten
  • 50 g gehackte Pistazien
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 unbehandelte Orange, Schale dünn abgeschält, in feinen Streifen
  • 8 Rindsplätzli (z.B. Huft, je ca. 60 g), flach geklopft
  • wenig Salz und Pfeffer
  • EL Bratbutter
  • 1 Packung Flower Sprouts (ca. 250 g)
  • 250 g Frischkäse mit Kräutern (z.B. Naturaplan Bio-Frischkäse Kräuter)
  • 4 EL grobkörniger Senf
  • 1,2 dl Gemüsebouillon
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

Zubereitung

Petersilie, Pistazien, Olivenöl und Salz im Mörser zerstossen. Orangenschale beigeben, mischen. Das Fleisch auf einer Seite würzen, wenden, mit Pesto bestreichen. Plätzli aufrollen, mit je einem Zahnstocher fixieren. Bratbutter in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen, Hitze reduzieren, Involtini rundum ca. 3 Min. braten. Pfanne von der Platte nehmen, Fleisch ca. 2 Min. ziehen lassen.

Flower Sprouts in siedendem Salzwasser ca. 3 Min. kochen, abtropfen. Frischkäse mit Senf und Bouillon in einer Pfanne verrühren, aufkochen. Flower Sprouts beigeben, bei kleiner Hitze ca. 2 Min. köcheln. Involtini mit dem Gemüse anrichten.

Tipp: Das Pesto kann auch mit dem Stabmixer püriert werden.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 2 Packungen Flower Sprouts (ca. 500 g)
  • 320 g Teigwaren (z.B. Fine Food Torciglioni)
  • EL Olivenöl zum Braten
  • 200 g Kürbis, in ca. 1 cm grossen Würfeln
  • TL Fleur de Sel
  • wenig Pfeffer
  • 80 g Haselnüsse, grob gehackt, geröstet
  • 60 g Cranberrys, getrocknet
  • 2 dl Rahm
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 20 Min.

Zubereitung

Flower Sprouts in siedendem Salzwasser ca. 2 Min. kochen, mit einer Schaumkelle herausnehmen, beiseitestellen. Teigwaren im selben Wasser al dente kochen, abtropfen und ebenfalls beiseitestellen. Öl in einer weiten beschichteten Pfanne erhitzen, Kürbis unter gelegentlichem Rühren ca. 2 Min. anbraten. Beiseitegestellte Flower Sprouts beigeben, würzen und unter Rühren ca. 2 Min. weiterbraten. Haselnüsse, Cranberrys, Rahm und die Teigwaren beigeben, mischen und heiss werden lassen.

Federkohl-Revival

Wer mit Federkohl oder Grünkohl ausschliesslich fette Würste und Kartoffelstock verbindet, hinkt total hinterher. In Hollywood gilt das Wintergemüse nämlich als wahre Wunderwaffe: Schauspielerin Gwyneth Paltrow (42) trinkt es morgens in Kombination mit Äpfeln, Ingwer und Minze als Power-Smoothie, ihre Kollegin Jennifer Aniston (45) knabbert die getrockneten Blätter als Chips-Ersatz. Kale, wie er in den USA heisst, erlebt derzeit eine wahre Renaissance. Als Salat mit Pecorino-Käse oder Rohschinken gehören die gekrausten Blätter mittlerweile zum guten Ton eines jeden hippen Restaurants. Und wird deshalb von amerikanischen Medien gar als der neue Kaviar betitelt.

Federkohl jetzt erhältlich in allen grösseren Coop-Läden. Ausserdem gibt es von Biotta neu nun auch den Vegi-Saft Kale&Apfel. Ebenfalls zu bekommen in allen grösseren Verkaufsstellen für Fr. 3.60/25 cl.