X

Beliebte Themen

Kulinarik

Die Butter, die keine ist

Sie zählt in den USA schon fast zu den Grundnahrungsmitteln. Kein Wunder: Pro Sekunde werden davon drei Gläser verkauft.

TEXT
FOTOS
Heiner H. Schmitt
18. Mai 2015

Simples Rezept

Erdnussbutter besteht hauptsächlich aus gemahlenen Erdnüssen, Salz, Zucker und Öl. Wie die Zutaten zu verarbeiten sind?

Rezept: Erdnussbutter

Für ca. 300 ml

  • 230g Erdnüsse (frisch oder aus Packung)
  • 25ml Erdnussöl
  • etwas Salz

1. Erdnüsse in einer Pfanne rösten bis sie anfangen zu duften oder geröstete und gesalzene Erdnüsse verwenden.

2. Erdnüsse und Salz (falls nicht gesalzene Erdnüsse) mischen und mit einer Küchenmaschine je nach Vorliebe pürieren. Erdnussöl nach bis nach dazugeben bis die Butter geschmeidig ist.

3. Butter in ein sterilisiertes, verschliessbares Glas umfüllen und kühlstellen.

Gekühlt aufbewahren.

PDF herunterladen

Wer hats erfunden?

Da sind etliche Namen im Spiel! Das Rezept für eine homogene und haltbare Erdnussbutter stammt von Joseph L. Rosefield, der 1922 sein Herstellungsverfahren patentieren liess.

Verrückte Neurose

Menschen, die an Archaibutyrophobie leiden, haben Angst davor, dass ihnen Erdnussbutter am Gaumen kleben bleibt.

Butter? Creme!

In Deutschland darf sie nicht Butter heissen, da diese Bezeichnung den Milchprodukten vorbehalten ist. Ebenso in Holland: Dort heisst der nussige Brotaufstrich Pindakaas.

The winner is...

Alljährlich treten in den USA Kinder zum Erdnussbutter-Sandwich- Wettbewerb des Erdnussbutter-Herstellers J. M. Smucker an. Der Hauptpreis ist ein College-Fond im Wert von 25000 Dollar.